Mopo24 zeigt den neuen DSC-Girls unser schönes Dresden

Gemeinsam mit MOPO24 entdeckten die Neuzugänge aus den USA Dresden.
Gemeinsam mit MOPO24 entdeckten die Neuzugänge aus den USA Dresden.

Von Enrico Lucke


Dresden - „Du musst zu Starbucks, ins Vapiano und zur Frauenkirche!“ Mit diesen Tipps schickte Volleyballerin Dani Mancuso, Ex-Star des Dresdner SC, ihre Schwester Gina zum Deutschen Meister nach Dresden. Hat das Elbflorenz nicht mehr zu bieten? Doch! Deshalb ging MOPO24 mit den US-Neuzugängen auf Entdeckungs-Tour.

Whitney Little und Katie Slay komplettierten das Trio. Der Treffpunkt war klar: ein grüner Schriftzug, Kaffee-Duft, leckere Muffins - Starbucks! Warum zieht die US-Cafehaus-Kette die Girls an? „Es ist ein Stück Heimat. Die Muffins schmecken genauso wie daheim, der Kaffee ist gut“, erklärt Whitney.

Whitney liebt die Atmosphäre im Dresdner Zwinger.
Whitney liebt die Atmosphäre im Dresdner Zwinger.

Frisch gestärkt geht‘s zu den Sehenswürdigkeiten. Auf dem Weg zum Zwinger fragt Katie plötzlich: „What’s that?“ Mit Großen Augen steht sie vor einem Geschäft mit Spezialitäten aus dem Erzgebirge: Pyramiden, Nussknacker, Räuchermänner. Vom Striezelmarkt hatte sie gehört, aber so etwas noch nie gesehen. Die 23-Jährige war hin und weg.

Wie wenig später vorm Zwinger. Erst recht, als Katie erfuhr, dass dieser 1709 erbaut wurde: „Wow“. Auch das Glockenspiel verzückte die Mädels. „Das haben wir perfekt abgepasst“, lachte Gina.

Nach Fürstenzug und Frauenkirche ging’s zur Brühlsche Terrasse. Dort stauten die US-Girls, als sie auf dem Geländer den legendären Daumenabdruck August des Starken sahen. Gina probierte es selbst - keine Chance, kein Abdruck

Am Ende der Tour meinte Whitney: „Dresden ist schön, hat viele historische Gebäude. So etwas haben wir daheim nicht.“ Katie:

„Beeindruckend. Ich war zuletzt im französischen Vannes, die Stadt war sehr klein. Es gab nichts, hier Museen, Shoppingcenter, ein historisches Zentrum - toll.“

Auf der Spur von August dem Starken: Gina probiert wie er ihren Daumenabdruck zu hinterlassen - keine Chance.
Auf der Spur von August dem Starken: Gina probiert wie er ihren Daumenabdruck zu hinterlassen - keine Chance.
Bei einer richtigen Stadtführung dürfen für Katie die Erinnerungsfotos nicht fehlen.
Bei einer richtigen Stadtführung dürfen für Katie die Erinnerungsfotos nicht fehlen.
Hier schmeckt's wie daheim: Katie, Whitney und Gina haben mit Starbucks eins Stück Heimat in Dresden gefunden.
Hier schmeckt's wie daheim: Katie, Whitney und Gina haben mit Starbucks eins Stück Heimat in Dresden gefunden.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0