Wer will den Mops der Käfer-Witwe an der Kette?





Ein Herz und eine Seele: Ex-Douglas-PR-Lady und Käfer Witwe Uschi Ackermann (70) mit ihrem 
Mops-Liebling „Sir Henry“.
Ein Herz und eine Seele: Ex-Douglas-PR-Lady und Käfer Witwe Uschi Ackermann (70) mit ihrem Mops-Liebling „Sir Henry“.  © Imago

Meißen/München - Deutschlands berühmtester Mops „Sir Henry“ geht ab sofort nicht nur mit seinem Frauchen Uschi Ackermann (70) Gassi.

Auch Schmuckfans können den Liebling der Münchner „Käfer“-Witwe an der Kette ausführen.

„Sir Henry“ ist der neue Star der Mops-Anhänger-Kollektion der Porzellanmanufaktur Meissen - edel bemalt mit schwarzem Frack und lila Fliege.

So ausstaffiert bellt auch das Original auf den Partys der Schönen und Reichen.

Seine Miniaturausgabe ist limitiert auf 333 Stück und kostet 699 Euro.

„Sir Henry“ gab am Donnerstag sein Debüt zur Eröffnung des neuen Meissen-Shops - im Münchner Luxus-Warenhaus Oberpollinger.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0