Frau vor 31 Jahren getötet: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Berlin - Wird der Mordfall einer 30-Jährigen jetzt endlich gelöst? Vor 31 Jahren wurde die Frau in Berlin-Neukölln getötet. Jetzt konnte die Polizei einen Verdächtigen festnehmen.

Die Polizei konnte einen Verdächtigen festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte einen Verdächtigen festnehmen. (Symbolbild)  © DPA

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft berichten, haben Zivilfahnder des LKA am Donnerstag einen 61-jährigen Deutschen aus Berlin-Neukölln festgenommen.

Er soll am 18. September 1987 in der Innstraße in Neukölln die damals 30-Jährige getötet.

Schon vor langer Zeit griffen die Berliner Staatsanwaltschaft und die zuständige Dienststelle für ungeklärte Morde des Landeskriminalamts die Ermittlungen wieder auf.

Intensive Ermittlungen, sowie die Auswertung der Tatspuren unter Berücksichtigung neuester Untersuchungsmethoden, führten nun zu dem Verdächtigen.

Die Deutsche Presse-Agentur berichtete im September 1987, eine 30-Jährige sei vom eigenen Sohn tot in ihrer Wohnung in der Innstraße gefunden worden. Der Sechsjährige sei gerade von der Schule zurückgekehrt.

Laut Obduktionsbericht starb die Mutter zweier Kinder an einer Drosselung sowie Stichen in den Hals. Hinweise auf Motiv und Täter fehlten.

Die Frau starb vor 31 Jahren. (Symbolbild)
Die Frau starb vor 31 Jahren. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0