Arzt ermordet und zerstückelt Date, nachdem er beim Sex schockierende Entdeckung macht

Kursk (Russland) - Zwischen Mikhail T. und Nina S. ging es gerade heiß her, als der Arzt aus Russland plötzlich eine Entdeckung machte, die alles ändern sollte.

Zwischen den beiden ging es heiß her, als der Arzt plötzlich eine Entdeckung machte, die alles ändern sollte.
Zwischen den beiden ging es heiß her, als der Arzt plötzlich eine Entdeckung machte, die alles ändern sollte.  © 123RF

Die 25-Jährige hatte den Russen zu sich nach Hause eingeladen. "Sie tranken Alkohol und begannen, miteinander Sex zu haben", heißt es in einem Bericht der örtlichen Polizei.

Doch zum Geschlechtsverkehr sollte es nicht kommen: Mikhail griff die junge Frau plötzlich an. "Er packte sie am Hals und würgte sie", so der Bericht weiter. "Er hörte erst auf, als sie keine Lebenszeichen mehr von sich gab."

Anschließend entschied sich der 27-Jährige für einen grauenhaften Weg, die Leiche von Nina S. loszuwerden.

Demnach brachte er ihre Leiche ins Badezimmer, wo er zunächst "ihre inneren Organe herausschnitt". Daraufhin zerhackte er sie in kleine Stücke, um sie die Toilette herunterzuspülen.

Das Fleisch der jungen Frau wurde von den Knochen abgeschnitten und in den "Ofen gelegt". Dadurch wollte er erreichen, dass "überschüssige Flüssigkeit" verdampft. Auch diese Überreste landeten anschließend in der Toilette.

Einige Überreste der Leiche briet der Russe im Ofen.
Einige Überreste der Leiche briet der Russe im Ofen.  © 123RF

Der Polizeibericht schildert weiter, dass Mikhail den Kopf und die Gliedmaßen der 25-Jährigen dann in einen Koffer steckte und sie mit in seine Wohnung nahm.

Kurz darauf stürmten Beamte herein und nahmen den Arzt fest. Ninas Mutter hatte die Polizei alarmiert, als sie ihre Tochter nicht mehr erreichen konnte und sich Sorgen gemacht hatte.

Die Polizisten machten vor Ort eine schockierende Entdeckung: Vor ihnen lag der Kopf des Opfers, der noch immer an der Wirbelsäule hing. Mikhail hatte die Leichenteile mit Salz bedeckt, um "den Geruch loszuwerden".

Doch warum kam es zu diesem ekelhaften Mord? Was hatte der Arzt entdeckt, als er mit der 25-Jährigen schlafen wollte?

Wie Mirror berichtet, war Nina S. ursprünglich ein Mann gewesen. Trotz geschlechtsangleichender Operation muss Mikhail aufgefallen sein, dass sein Gegenüber eine Transfrau ist.

Der Russe, der eine Ausbildung zum Arzt gemacht hatte, drohen nun bis zu 20 Jahre Haft, sollte er wegen Mordes und der Verstümmlung einer Leiche verurteilt werden. In einem Verhör zeigte er sich bereits geständig und schilderte, wie er die Frau erwürgt, ermordet und zerstückelt hat.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0