Polizei fahndet mit diesem Bild! Ist das der Mörder der Berliner Künstlerin?

Der dringend Tatverdächtige soll die Künstlerin als Letzter gesehen haben.
Der dringend Tatverdächtige soll die Künstlerin als Letzter gesehen haben.  © Polizei Berlin

Berlin - Nach der Tötung der 41-jährigen Künstlerin Ewa K. hat die Zweite Mordkommission nun Fahndungsfotos des mutmaßlichen Täters veröffentlicht und ruft die Bevölkerung zur Mithilfe auf.

Am Freitag war die Leiche der 41-Jährigen bei einem Wohnungsbrand entdeckt worden. Aktuell geht die Polizei davon aus, dass mit dem Brand nur der Tod der Frau vertuscht werden sollte.

Nun wurde die Fahndung nach dem dringend Tatverdächtigen eingeleitet. Er soll laut Polizeibericht die letzte Person sein, die mit der Ermordeten gesehen wurde. Darüberhinaus habe man ihn als den Mann identifiziert, der kurz vor dem Brand aus einem Fenster der Wohnung in der Pücklerstraße geflohen war.

Mittels der Fotos fragen die Beamten: Wer kennt den abgebildeten Verdächtigen und kann ggf. Auskunft über seine Identität und seinen Aufenthaltsort machen? Am Tag des Geschehens soll der vermeintliche Belgier zwischenzeitlich eine Schiebermütze getragen haben und generell sehr gutes Englisch sprechen.

Hinweise nimmt die Zweite Mordkommission in der Keithstraße 30 (Berlin-Tiergarten) und telefonisch unter 030/46 64 911 222 sowie in jeder anderen Dienststelle entgegen.

Wer kennt diesen Mann? Die Mordkommission ermittelt.
Wer kennt diesen Mann? Die Mordkommission ermittelt.  © Polizei Berlin

Titelfoto: Polizei Berlin


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0