Mann tödlich verletzt: Tat wirft viele Fragen auf

Neumünster - In Neumünster ist am frühen Sonntagmorgen ein 20-Jähriger angegriffen und tödlich verletzt worden.

Am Tatort war eine große Blutlache zu sehen.
Am Tatort war eine große Blutlache zu sehen.  © Thomas Nyfeler

Wie die Polizei mitteilte, wurde der junge Mann kurz vor 6 Uhr in der Friedrichstraße auf Höhe der Post aus bislang ungeklärter Ursache Opfer einer Gewalttat.

Der 20-Jährige starb trotz schneller notärztlicher Versorgung am Vormittag in einem Krankenhaus in Neumünster.

Auf welche Art und Weise er verletzt wurde und ob es ein oder mehrere Täter waren, ist völlig unklar.

"Zu der Todesursache kann derzeit nichts gesagt werden. Eine Obduktion wurde angeordnet", sagte ein Polizeisprecher.

Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen. Wer Hinweise geben kann, soll sich unter 0431 160 3333 oder dem Polizeiruf 110 melden.

Titelfoto: Thomas Nyfeler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0