Horror-Mutter quält Kleinkind (2) zu Tode: Vater dennoch regelrecht erleichtert

Sylvester (USA) - Eine 21-jährige Mutter war scheinbar völlig überfordert mit der Versorgung ihres Kleinkindes!

Chassity Nicole Swain wurde schon am Freitag verhaftet.
Chassity Nicole Swain wurde schon am Freitag verhaftet.  © Worth County Sheriffs Office

Es geschah ein unglaubliches Drama im US-Bundesstaat Georgia: Chassity Nicole Swain (21) misshandelte ihr eigenes Kleinkind (2) so sehr, dass es in der Folge starb.

Der Vater, Josh Adams, erhebt nun schwere Vorwürfe. Der Tod sei kein Unfall gewesen. Viel mehr muss der kleine Joshua Emanuel Swain gestorben sein, weil seine Mutter einmal mehr durchdrehte und das Kind misshandelte.

Dem jungen Vater wurde herangetragen, dass die Mutter immer wieder ausfällig wurde: "Sie schlägt ihn [...]", wurde ihm gesagt, erzählt er der britisch-amerikanischen Newsplattform Metro.

Schon als Josh Adams noch bei der Mutter des Kindes lebte, sah er die schwierigen Erziehungsformen. Den Gerüchten, dass Swain ihren Sohn mehrfach schlug, schenkt er daher Glauben.

Doch Adams kümmerte sich selbst kaum noch um das Kleinkind, nachdem er sich von Chassity Nicole Swain trennte.

Die nachlässige Mutter lebte fortan bei einem neuen Freund, der sie in der Erziehung unterstützt haben soll. Doch dennoch wurde das Kind nur etwas mehr als zwei Jahre alt...

Für den Vater des Kleinkindes steht eins jedoch fest: Der Tod von Joshua soll eine Erleichterung für ihn und das Kind sein. "Ich bin irgendwie froh, dass er an einem besseren Ort ist, als in ihrer Gegenwart", sagte er gegenüber Metro. "Ich weiß, das sie keine gute Mutter war."

Mutter bereits verhaftet

Die 21-Jährige wurde bereits am vergangenen Freitag von Polizisten verhaftet. Das "Georgia Bureau of Investigation" (ähnlich einem Landeskriminalamt) stuft den Todesfall als Mord durch schwere Verletzungen ein. Die Behörde ermittelt nun wegen Kindsquälerei und Mordes.

Nach dem Lebensgefährten der 21-Jährigen wird auch schon mit Hochdruck gefahndet. Denn William James Rhodes (45), so ist der Name von Swains Lover, steht ebenso im dringenden Tatverdacht.

Chassity Nicole Swain sitzt bereits in Untersuchungshaft. Wann ihr der Prozess gemacht wird, ist noch unklar.

Die Polizei nahm die Frau sofort fest (Symbolbild).
Die Polizei nahm die Frau sofort fest (Symbolbild).  © 123RF/welcomia

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0