93-Jähriger wegen Beihilfe zum 5230-fachen Mord vor Gericht 6.420
Hammer-Beschluss: SC Freiburg darf neues Stadion nur eingeschränkt nutzen! Top Update
Der Bär ist los! Wildes Tier 13 Jahre nach Bruno in Bayern unterwegs Top
Schnell zuschlagen: Ganz viel Technik bei Saturn jetzt massiv im Preis gesenkt! Anzeige
ICE von Kürbis getroffen: Über 100 Reisende kommen nicht weiter Neu
6.420

93-Jähriger wegen Beihilfe zum 5230-fachen Mord vor Gericht

Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann beginnt am Hamburger Landgericht

Von Donnerstag an muss sich vor dem Hamburger Landgericht ein 93-jähriger ehemaliger SS-Wachmann wegen der Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen verantworten.

Hamburg - Vor dem Hamburger Landgericht muss sich von Donnerstag an ein 93 Jahre alter ehemaliger SS-Wachmann verantworten. Es geht um Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen.

Der Eingang des Stutthof Museums in Sztutowo (Polen), in dem an die Verbrechen im ehemaligen Konzentrationslager erinnert wird.
Der Eingang des Stutthof Museums in Sztutowo (Polen), in dem an die Verbrechen im ehemaligen Konzentrationslager erinnert wird.

Der in der Hansestadt lebende Angeklagte war nach Angaben der Staatsanwaltschaft von August 1944 bis April 1945 im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig als Wachmann im Einsatz.

Dabei habe er "die heimtückische und grausame Tötung insbesondere jüdischer Häftlinge unterstützt".

Weil der Mann zur fraglichen Zeit erst 17 beziehungsweise 18 Jahre alt war, ist die Jugendstrafkammer für den Fall zuständig.

Im KZ Stutthof und seinen Nebenlagern sowie auf den sogenannten Todesmärschen zu Kriegsende starben nach Angaben der für die Aufklärung von NS-Verbrechen zuständigen Zentralstelle in Ludwigsburg rund 65.000 Menschen.

Während der Wachtätigkeit des Angeklagten sei es zur systematischen Tötung von Lagerinsassen gekommen (TAG24 berichtete). "Häftlinge wurden überwiegend durch Genickschuss im Krematorium des Lagers oder durch Verabreichung von Giftgas (Zyklon B) getötet", teilte die Hamburger Staatsanwaltschaft mit.

Zudem seien zahlreiche Personen durch gezielten Nahrungs- und Wasserentzug sowie Verweigerung medizinischer Versorgung ums Leben gekommen.

Zu den Aufgaben des Angeklagten habe gehört, die Flucht, Revolte und Befreiung von Häftlingen zu verhindern. Er habe als "Rädchen der Mordmaschinerie" dazu beigetragen, dass der Tötungsbefehl der Staatsführung des Dritten Reiches und des SS-Wirtschaftsverwaltungshauptamtes an den Lagerkommandanten umgesetzt werden konnte.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers wird jeder Prozesstag nicht länger als zwei Stunden dauern, weil der Angeklagte gesundheitlich angeschlagen ist.

Es sind zwölf Verhandlungstage bis zum 17. Dezember vorgesehen. Mehr als ein Dutzend Überlebende des KZ treten als Nebenkläger auf. Als Sachverständige sollen ein Historiker und ein Jugendpsychiater befragt werden.

Weitere Verfahren gegen mutmaßliche Nazi-Verbrecher

Das Landgericht Münster hat das Verfahren gegen einen ehemaligen SS-Wachmann im Konzentrationslager Stutthof eingestellt.
Das Landgericht Münster hat das Verfahren gegen einen ehemaligen SS-Wachmann im Konzentrationslager Stutthof eingestellt.

Anfang April hatte das Landgericht Münster einen Prozess gegen einen anderen ehemaligen SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof eingestellt. Ein medizinischer Gutachter hatte den 95-Jährigen für verhandlungsunfähig erklärt. Dem Mann aus dem Kreis Borken wurde hundertfache Beihilfe zum Mord vorgeworfen.

Die Staatsanwaltschaft von Itzehoe ermittelt zurzeit gegen eine ehemalige Schreibkraft in Stutthof wegen Verdachts der Beihilfe zum Mord. Die 94 Jahre alte Frau arbeitete von 1943 bis 1945 in dem KZ.

In das Lager waren unmittelbar nach Kriegsbeginn polnische Zivilisten gebracht worden. Ab 1942 folgten nach Angaben des Museums Stutthof Transporte aus den übrigen von Deutschland besetzten Gebieten. Im Juni 1944 wurde Stutthof Teil der sogenannten Endlösung.

Die Haftbedingungen seien beinahe so schlimm wie in einem Vernichtungslager gewesen. Die Gefangenen starben an Krankheiten und Misshandlungen, aber auch durch Erschießen, Erhängen, Vergasen und tödliche Phenolspritzen ins Herz.

Nach einer Umfrage des NDR laufen in Deutschland noch 29 Strafverfahren gegen mutmaßliche Nazi-Verbrecher. Die Ermittlungen richteten sich gegen insgesamt 50 namentlich bekannte Beschuldigte. Darunter seien auch Frauen. Vor allem KZ-Wachleute seien in den Fokus der Ermittlungen geraten. Allerdings sei bei einigen unklar, ob sie noch leben.

In Deutschland wurden zwischen 1950 und 1964 drei Stutthof-Prozesse in Hamburg, Bochum und Tübingen geführt, die mit fünf Verurteilungen zu mehrjährigen Haftstrafen und zwei Freisprüchen endeten.

Fotos: Piotr Wittman/PAP/dpa, Guido Kirchner/dpa

Nur 2 Tage! Hier gibt's den neuen Dyson-Sauger satte 150 Euro günstiger! 3.847 Anzeige
Alarm bei Airbus! Mehrere Menschen auf Werksgelände verletzt Neu
Was kann ich tun, wenn mein Hund alles kaputt macht? Neu
Bis Samstag bekommt Ihr bei MediaMarkt Notebooks super günstig 4.131 Anzeige
Hund rettet einem Küken das Leben: Es entsteht eine rührende Freundschaft! Neu
Diesem Hund wurde die Schnauze zugebunden und Kampfhunde durften ihn angreifen Neu
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 7.926 Anzeige
18-Jährige vergewaltigt und ermordet: Polizei findet nach 35 Jahren bittere Wahrheit heraus Neu
Ist Extinction Rebellion extremistisch? Das sagt der Verfassungsschutz Neu
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... 2.297 Anzeige
Traurige Gewissheit: Mann nach Oktoberfest tot aus Fluss geborgen Neu
Mutter soll Kind (7) umgebracht haben: War das Mädchen wirklich sterbenskrank? Neu
Story-Fälscher Relotius geht gegen Enthüllungsbuch vor Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level 3.278 Anzeige
Frau betrachtet Wärmebild von sich und macht dabei schlimme Entdeckung 3.799
Deshalb hinkt Europa hinter Facebook und Google her 129
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 5.085 Anzeige
Lkw-Fahrer meldet angefahrenen Tiger auf der Autobahn 3.192
Ausdauerläufer kollabiert auf der Strecke: Dann passiert etwas Prophetisches 998
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! 1.438 Anzeige
Am Stadion: Mann brettert Treppe hinunter und reißt sich Teil des Motors raus 1.406
Cathy Lugner rechnet mit Männerwelt ab: "Die meisten wollen nur Likes generieren" 560
Wattenscheid 09 stellt Spielbetrieb ein: Ex-Bundesligist schließt die Tore! 1.638
12-Jährige spurlos verschwunden: Wer hat Maxi gesehen? 4.872
Mann hat nach Geburtstagsparty richtig blöde Idee, dann verrät ihn sein Freund 205
Gewicht halbiert und komplettes Makeover: Frau verwandelt sich für ihre Hochzeit 2.671
Til Schweiger zeigt heißes Sixpack, doch es gibt einen Haken 986
Zöllner zurecht skeptisch: Was hat ein Mann denn da in seiner Unterhose? 738
Ehefrau mit Schal erwürgt: 54-Jähriger gesteht brutale Tat 288
Schluss mit Keim-Horror! 300 Tonnen Wilke-Wurst werden vernichtet 768
EM 2024 bei der Telekom: Pay-TV sichert sich TV-Rechte! Hintertür für ARD und ZDF? 422
AfD-Gründer muss Uni verlassen: Demonstranten stürmen zweite Lucke-Vorlesung 1.935
Mann machte mindestens 240 Frauen zu Sexsklaven und zwingt sie zu Sodomie 7.469
Brutal! Kleiner Baby-Katze wird Ohr abgeschnitten 1.218
Student randaliert nackt in Wohnheim, dann geht er zur Polizei und tritt Tür ein 990
Ruby O. Fee: Das liebt sie an ihrem Freund Matthias Schweighöfer 485
Für Cheyenne Ochsenknecht beginnt jetzt ein neues Kapitel 869
Schülerin schrie vor Schmerzen: 18-Jährige brutal geschlagen und vergewaltigt 24.738
FC Bayern: Lucas Hernández fehlt deutschem Rekordmeister mehrere Wochen! 4.041 Update
"Risiko Pille": Influencerinnen Lisa und Lena heute in ARD-Thriller dabei! 1.072
FC Barcelona gegen Real Madrid offiziell neu terminiert: Verband verschiebt den Clasico! 344
Das schwerste Schaf der Welt ist tot! 2.420
Deutsche Bahn stattet ICE-Züge mit Wohlfühl-Sitzen aus 788
YouTuber Exsl95 verzweifelt an der Liebe: "Die Scheiße, die mich zurück in meine Depressionen wirft" 1.247
Mord-Prozess um Leonie (†6): Geht es auch einer Awo-Mitarbeiterin an den Kragen? 1.344
Grausamer Fund: Polizei spürt Überreste von 3-jährigem Mädchen in Müllcontainern auf! 3.190
Ex-Biathletin Laura Dahlmeier liebäugelt mit zweiter Sport-Karriere 3.892
Vermisste Hunde und Katzen: Tierfreunde gehen an ihre Grenzen 1.119
Randale bei Kreisliga-Spitzenspiel: Fans gehen aufeinander los, mehrere Verletzte 1.343
Holla: Hier lässt Sabrina Setlur ganz schön tief blicken! 2.272
Aus Klinik geflüchtet: Vermisste Teenies (15,17) sind wieder da! 752
Heftiges Bieter-Gefecht bei "Bares für Rares" 5.501
39 Leichen in Lkw entdeckt: Mann wegen Mordverdachts festgenommen 5.530