34-Jähriger gesteht, Nachbarin mit seinem Fuß getötet zu haben 3.150
GZSZ-Fans sicher: Für diese Frau entscheidet sich Nihat am Ende! Top
Fußball-Spruch des Jahres: Was sie gesagt haben, bringt Fans zum Lachen Top
FLASH SALE in Bremen! So günstig bekommt Ihr Markenmode nur am Freitag! Anzeige
"Katastrophal": Daniel Küblböcks Vater über die Zeit nach dem Verschwinden Top
3.150

34-Jähriger gesteht, Nachbarin mit seinem Fuß getötet zu haben

Prozess gegen mutmaßlichen Mörder in Hamburg beginnt mit Geständnis

Zum Auftakt eines Prozesses um den Mord an seiner 22-jährigen Nachbarin in Hamburg-Eimsbüttel hat der 34-jährige Angeklagte die Tötung gestanden.

Hamburg - Er fiel über eine junge Frau her, wollte sie in seiner Wohnung in Hamburg-Eimsbüttel vergewaltigen. So sieht es die Anklage.

Der Angeklagte verbirgt sein Gesicht zu Prozessbeginn hinter einem Aktenordner. Daneben steht sein Verteidiger Haydar Güler.
Der Angeklagte verbirgt sein Gesicht zu Prozessbeginn hinter einem Aktenordner. Daneben steht sein Verteidiger Haydar Güler.

Zum Auftakt eines Prozesses um den Mord an einer 22-Jährigen hat der Angeklagte die Tötung gestanden.

"Ich weiß, dass ich diese Tragödie nicht wollte, die Tragödie, die ich verursacht habe", sagte der 34-Jährige am Freitag vor der Großen Strafkammer am Landgericht. Er bereue die Tat sehr.

Auf Nachfrage des Vorsitzenden Richters Joachim Bülter bestätigte der Pole über eine Dolmetscherin, dass er mit Tragödie die Tötung der jungen Frau meine.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann versuchte Vergewaltigung und Mord vor. Er soll die Nachbarin in der Nacht zum 23. April in einem Mehrfamilienhaus angegriffen haben.

Der Angeklagte habe an ihrer Tür geklingelt und sie entweder unter einem Vorwand in seine Wohnung gelockt oder sie mit Gewalt gezwungen, ihm zu folgen. Dort sei er sofort über sie hergefallen, um sie zu vergewaltigen, sagte Staatsanwältin Maria Hutka.

Als die auf dem Teppichboden liegende 22-Jährige sich wehrte und um Hilfe schrie, habe der Angeklagte seinen Aggressionen freien Lauf gelassen.

Nachbarn hörten die Frau schreien

Ermittler untersuchen nach der Tat die Wohnung. (Archivbild)
Ermittler untersuchen nach der Tat die Wohnung. (Archivbild)

Er habe der hilf- und wehrlosen Frau mehrfach mit seinem beschuhten Fuß und ganzem Gewicht auf den Hals getreten, bis sie verstummte und erstickte.

Ihren leblosen Körper habe der 34-Jährige aus dem zweiten Obergeschoss durch das Treppenhaus nach draußen und weiter über einen Innenhof auf die Straße geschleift.

Wegen der Schreie und des Gepolters alarmierten Nachbarn die Rettungskräfte.

Diese fanden die Frau hinter einer Hecke an einem Nachbarhaus liegen. Reanimierungsversuche blieben erfolglos. Der Mann wurde noch am 23. April festgenommen.

Der Angeklagte bestritt den Vorwurf der versuchten Vergewaltigung. "Es gab keinen Vergewaltigungsversuch", sagte er.

Als er die Frau tötete, stand er nach eigenen Angaben offenbar unter Drogen. "Ich fing an zu begreifen, was die Drogen (...) mit mir und meinem Leben gemacht haben", sagte er nach den Worten der Dolmetscherin. Er fügte hinzu: "Es tut mit wirklich sehr leid."

Dem Angeklagten wird noch eine weitere Tat vorgeworfen, bei der es um Körperverletzung geht.

Angeklagter hat bereits zuvor Frauen geschlagen

Vor dem Landgericht Hamburg beginnt am Freitag der Prozess gegen einen mutmaßlichen Mörder. (Archivbild)
Vor dem Landgericht Hamburg beginnt am Freitag der Prozess gegen einen mutmaßlichen Mörder. (Archivbild)

Am 6. August 2018 soll er seine langjährige Freundin und Verlobte nach einem Streit krankenhausreif geschlagen haben.

Der Grund: Er sei verärgert gewesen, weil sie ihn nach seinen Affären fragte und ihm kaltes Essen hinstellte, sagte die Staatsanwältin.

Er schlug und trat die Frau so heftig, dass sie mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Nach sechs Tagen im Krankenhaus suchte sie Schutz in einem Frauenhaus.

Richter Bülter deutete an, dass der 34-Jährige schon früher in seiner Heimat gegen Frauen gewalttätig wurde. Es seien zwei Zeuginnen aus Polen geladen, darunter eine frühere Lebensgefährtin, die Angaben zu den Taten machen sollen.

Der mittelgroße Angeklagte mit kurzem, schütteren blonden Haar, gekleidet mit kariertem Hemd und Jeans, folgte der Verhandlung mit gesenktem Kopf.

In dem Prozess treten der Ehemann des Opfers sowie die Eltern, eine Schwester und ein Bruder der getöteten Frau als Nebenkläger auf. Das Gericht hat 19 weitere Verhandlungstermine bis zum 28. Januar angesetzt.

Für den nächsten Verhandlungstag am 28. Oktober kündigte der Verteidiger eine ausführliche Erklärung im Namen seines Mandanten an.

Fotos: dpa/Daniel Bockwoldt, dpa/Daniel Reinhardt

MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 2.641 Anzeige
Gefahrgut-Alarm auf Autobahn: Gefährliches Gift ausgetreten Top
Zwischen Löwen und Elefanten: Til Schweiger eröffnet Hotel in der Wildnis Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.138 Anzeige
Mann tötet Hund vor den Augen eines Mädchens Neu
Entbindung war ein Albtraum! Bauch der Mutter wurde blau und stank Neu
Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.584 Anzeige
Grausame Tierversuche! Behörden nehmen Todeslabor unter die Lupe Neu
Für Tofu und Bio-Gemüse: Laut Karte wird in diesem Restaurant eine "Hipster-Steuer" fällig Neu
Große Trauer um "Tatort"-Schauspieler: Dieter Jaßlauk ist gestorben Neu
Katze fliegt mit Lufthansa und verschwindet spurlos Neu
Video von brutaler Massenschlägerei in Köln-Mülheim: Zeugen gesucht Neu
Familie in USA festgehalten, weil sie aus Versehen Grenze übertrat Neu
"Komplette Zensur": Facebook nach Profil-Sperrung verklagt Neu
Traum der Fans von Serie "Friends": Jennifer Aniston postet neues Selfie mit allen zusammen! Neu
Notre-Dame-Verfilmung: Nun soll die Feuerhölle zum TV-Drama werden! Neu
Hund wird von Frau vegan ernährt: Tierquälerei oder gut für Umwelt und Tier? Neu
Mann verliert Brieftasche: Doch als er auf sein Bankkonto schaut, ist er baff Neu
OLG watscht Immobilien-Firma ab: Musterklage gegen Mieterhöhung erfolgreich Neu
Wirecard-Aktie stürzt ab: Wurde der Markt durch Spekulationen manipuliert? Neu
Polizist rettet geistesgegenwärtig kleinen Hund auf Autobahn Neu
Eskalation in Syrien? Türkischer Militärangriff tötet zwei Journalisten, viele Verletzte! Neu
Greller Gold-BMW hat noch weitere Mängel! Neu
Porsche-Fahrer will mit Video für Aufregungen sorgen, doch die Aktion geht nach hinten los Neu
Porsche-Fahrer wird gleich zweimal in einer halben Stunden geblitzt Neu
Markus Anfang nach Aus beim 1. FC Köln: Kein Groll, aber die Trennung tat weh Neu
Nachts im Watt verschwunden: Mutter und Sohn weiter vermisst! Neu
Streit um Netflix-Kracher "Skylines": Steht die Serie vor dem Aus? 307
Nach Rauswurf bei St. Pauli trainiert Cenk Şahin bei Erdogan-Klub 753
Verwirrung um Chaos-Fahrt mit geklautem Laster: War es Terror oder nicht? 1.121
Die Katze ist aus dem Sack: Sie wird die neue Catwoman 1.266
Klima-Paket der Regierung: Merkel verteidigt umstrittenes CO2-Vorhaben 428
Hier leben besonders viele majestätische Seeadler 75
Klare Kante: Bayerns Fußball-Verband geht gegen Salut-Jubel vor! 180
Gerda Lewis und Keno Rüst: Liebes-Aus! 2.123
Union Berlin: Ex-Bundesliga-Star wechselt in den Nachwuchs 554
Hitlergruß und rassistische Beleidigungen: Bulgarien gegen England mehrfach unterbrochen! 2.008 Update
Motsi Mabuse zeigt Knack-Po und schüttelt den Frust weg 2.221
SEK-Einsatz in Nürnberg: Sohn geht auf Vater los und verbarrikadiert sich! 1.193
Kinder (8, 5) schleichen sich aus Haus und bauen Unfall mit Auto der Eltern 1.513
Bauer Jürgen schickt seine Traumfrau nach Hause, ausgerechnet wegen ihrer Haustiere 4.145
Wissenschaftler planen Expedition zu gefährlichen Kriegsresten in der Nordsee 160
Herzlos! Frau setzt Katze aus und hat abenteuerliche Ausrede parat 2.187
Michael Wendler postet Arsch von Laura, doch die bekommt aus ganz anderem Grund einen Shitstorm 10.722
Pädophiler will Mädchen (10) vergewaltigen, doch er unterschätzt sie 3.955
Bluttat in Karlsbad! Ein Mann kommt bei Messerstecherei ums Leben 4.698 Update
Drama! In "Nach der Hochzeit" kommt krasses Familiengeheimnis ans Licht! 1.358
Maria wurde vergewaltigt und ermordet: Ihre Stiftung soll anderen helfen 213
Till Lindemann macht Appetit auf "Blut": Hier könnt Ihr in den neuen Song reinhören 2.972
Ein Jahr nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Täter ist ein Pflegefall 650