Mordanschlag im Knast: Plädoyer des Staatsanwaltes steht an

Bielefeld – Im Prozess gegen einen Häftling, der versucht haben soll, einen anderen Häftling zu töten, stehen die Plädoyers an.

In der JVA Bielefeld trafen der Täter und sein Opfer erneut aufeinander.
In der JVA Bielefeld trafen der Täter und sein Opfer erneut aufeinander.  © DPA

Im Prozess um einen versuchten Mord im Knast stehen am Dienstag am Landgericht Bielefeld sollen noch Zeugen und der psychiatrische Gutachter gehört werden.

Angeklagt ist ein Deutscher, der im Februar 2017 versucht haben soll, einen Mithäftling aus Rache zu töten. Beide Männer saßen zuvor gemeinsam im Knast bei Düsseldorf. Dort soll das spätere Opfer seinen Mithäftling verpfiffen haben, einen Wärter töten zu wollen.

Der in China geborene Mann kam darauf in Einzelhaft. Durch eine Justizpanne trafen beide im Knast in Bielefeld erneut aufeinander (TAG24 berichtete).

Der Angeklagte sitzt im Gefängnis, weil er im Februar 2014 bei einem Amoklauf im Rheinland drei Morde, zwei Brandstiftungen und weitere schwere Straftaten begangen hatte.

Am Dienstag sollen die Plädoyers gehalten werden. (Symbolbild)
Am Dienstag sollen die Plädoyers gehalten werden. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0