Mordfall Nathalie (†23): Haben die Ermittler eine heiße Spur?

Stadum - Gibt es endlich Neuigkeiten im Mordfall Nathalie M. († 23) ? Zuletzt hatten die Ermittler noch nach den persönlichen Gegenständen des Opfers gesucht. Jetzt wurden weitere Details bekannt.

Mit einem Foto hatte die Polizei zuvor nach Nathalie gesucht.
Mit einem Foto hatte die Polizei zuvor nach Nathalie gesucht.

Anfang September hatte die Polizei die Bevölkerung um Hinweise gebeten: Es fehlten Kleidungsstücke und Gegenstände, die Nathalie M. am Tag ihres Verschwindens bei sich getragen hatte. Gesucht wurden unter anderem ihr schwarzer Kapuzenpullover, schwarze Schuhe und ihr Smartphone (TAG24 berichtete).

Wie die Bild-Zeitung nun berichtet, standen die 23-Jährige und der Tatverdächtige zuvor wohl in Kontakt miteinander: Chatprotokolle sollen die Polizei schließlich auf die Spur des Mannes geführt haben. Unklar ist, worüber sich die junge Frau und der verheiratete Mann aus Humptrup dabei unterhielten.

Der Verdächtige, der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt, schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Nicht nur das Mordmotiv ist ein Rätsel, auch die Todesursache von Nathalie konnte noch immer nicht abschließend geklärt werden. Die Polizei tappt im Dunkeln.

Nathalie verschwand am 17. August

Die Leiche von Nathalie aus Nordfriesland wurde neben einem Feld gefunden.
Die Leiche von Nathalie aus Nordfriesland wurde neben einem Feld gefunden.  © Benjamin Nolte/dpa

Rückblick: Bereits seit Mitte August galt die junge Frau aus Stadum als vermisst (TAG24 berichtete). Zuletzt wurde sie gesehen, als sie in einen Bus stieg und Stadum (Schleswig-Holstein) in Richtung Schafflund verließ.

In dem kleinen Ort fand die Polizei wenig später ihren Personalausweis und die Krankenversichertenkarte der Frau.

Dann wurden die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Ein Spaziergänger entdeckte einen abgedeckten Leichnam neben einem Acker.

Die Obduktion ergab, dass es sich tatsächlich um die 23-jährige Vermisste aus Nordfriesland handelte. Nur wenig später konnte die Polizei auch schon einen verdächtigen Mann festnehmen, der ganz in der Nähe des Fundorts einen Hof betreibt.

Der 46-jährige Lkw-Fahrer schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Die Polizei bittet aber weiterhin um die Hilfe der Bevölkerung. Besonders Augenzeugen, die am Samstag, den 17. August, zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr in der Gegend einen dunklen Golf gesehen haben, werden gebeten, sich zu melden.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0461-484-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0