Mordkommission ermittelt: Mann (29) lebensgefährlich verletzt

Berlin - Am Montagabend kam es in Berlin-Reinickendorf zu einer folgenreichen Auseinandersetzung. Ein 29-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. Nun ermittelt die Mordkommission.

Ein 29-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
Ein 29-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann gegen 19 Uhr ein Geschäft in der Residenzstraße betreten haben. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten schließlich in eine Klinik. Dort musste er notoperiert werden.

Die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Darauf deuten die Verletzungen hin.

Wie die Polizei berichtet, konnten zwei Personen festgenommen werden. Einer soll noch am heutigen Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei konnte zwei Personen festnehmen.
Die Polizei konnte zwei Personen festnehmen.  © 123rf/Udo Herrmann

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0