Morrissey-Dolmetscher im Weltecho

Perrecy singt Hits von The Smiths und Morrissey zur Ukulele. Seine Doppel-CD „Du bist das Opfer“ ist optisch dem Morrissey-Album „You Are The Quarry“ nachempfunden.
Perrecy singt Hits von The Smiths und Morrissey zur Ukulele. Seine Doppel-CD „Du bist das Opfer“ ist optisch dem Morrissey-Album „You Are The Quarry“ nachempfunden.

Von Yvonne Friedrich

Chemnitz - Die Lieder von Morrissey (56) und seiner einstigen Band The Smiths sind Hymnen für Generationen von Indie-Kids.

Bis heute wird auf Partys lauthals in Klassiker wie „Panic“ und „Everyday Is Like Sunday“ eingestimmt - auch wenn sich nicht jedem die Bedeutung der Textzeilen erschließt. Für besseres Verständnis sorgt Perrecy.

Der Ingolstädter hat die bekanntesten Songs von Morrissey und The Smiths in deutscher Übersetzung in die Original-Melodien gegossen. Das Ergebnis kann sich am Freitag im Weltecho live hören lassen.

Man schrieb das Jahr 1984, als Perrecy die „Liebe zu guter Musik und zu guten Texten“ entdeckte. Damals erschien der Smiths-Song „Heaven Knows I’m Miserable Now“.

Knapp 30 Jahre später wird der Sänger und Ukulelist das Lied neu veröffentlichen - diesmal unter dem Titel „Der Himmel weiß, jetzt geht es mir schlecht“ - als einen von 36 Tracks auf seiner Doppel-CD „Du bist das Opfer“, die im Jahr 2013 erschien.

So wie die Songs selbst stellen auch Titel und Cover-Optik der Platte ein bekanntes Werk von Morrissey nach - sein Comeback-Album „You Are The Quarry“ von 2004.

Zwei Jahre nach Morrisseys Wiederkehr begann im bayerischen Ingolstadt der Barde Perrecy die Songs seines Idols ins Deutsche zu übertragen - und das meist wortwörtlich oder zumindest mit adäquater deutscher Entsprechung.

So wird aus dem Smiths-Klassiker „There Is A Light That Never Goes Out“ „Da ist ein Licht, das niemals erlischt“ und aus dem jüngeren Morrissey-Song „Irish Blood, English Heart“ „Preußisch Blut, Bayerisch Herz“.

Live zu erleben ist Perrecy morgen ab 21 Uhr im Weltecho-Café (Annaberger Straße 24). Begleitet wird er von Co Marr an der Lead-Ukulele, No Joyce am Schlagzeug sowie Andy Tourke am Bass. Eintritt: 10 Euro.

Am Freitatabend kommt der Ingolstädter ins Weltecho nach Chemnitz.
Am Freitatabend kommt der Ingolstädter ins Weltecho nach Chemnitz.

Fotos: PR/Christoph Thorwartl (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0