Erzieherin vergisst Mädchen (3) auf Spielplatz, kurze Zeit später ist sie tot

Der tragische Vorfall ereignete sich auf einem Spielplatz in der russischen Hauptstadt Moskau. (Symbolbild)
Der tragische Vorfall ereignete sich auf einem Spielplatz in der russischen Hauptstadt Moskau. (Symbolbild)  © phadventure, 123RF

Moskau - Ein tragischer Vorfall aus der russischen Hauptstadt Moskau sorgt für Empörung: Die dreijährige Zakhra wird von ihrer Erzieherin auf einem Spielplatz vergessen und stirbt nur kurze Zeit später. Die Eltern stellen sich nun die Frage: Wie konnte das passieren?

Niemand hörte ihr Weinen, ihr Klagen. Mutterseelenalleine hat die drei Jahre alte Zakhra auf einem Spielplatz in der russischen Millionenmetropole gesessen.

Die Erzieherin hatte das Kleinkind einfach vergessen. Doch es kommt noch schlimmer: Auf dem Spielplatz herrschten Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt.

Ein vorbeilaufende Passanten entdeckte das Kleinkind und alarmierten umgehend die Rettungskräfte - doch jede Hilfe kam zu spät.

Die kleine Zakhra erlitt einen qualvollen Tod. Das berichtet die britische Nachrichtenplattform "Daily Star".

Die Frau, die aus der Region Podmoskowje stammt, ist ihren Job als Erzieherin los. Die örtliche Polizei hat die weiteren Ermittlungen eingeleitet. Eine Obduktion soll jetzt die genaue Todesursache klären.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0