Asthmaanfälle, Nasenbluten: So gefährlich war die Giftwolke aus Tschechien

Einundzwanzig Feuerwehrfahrzeuge waren im Einsatz. Abfälle waren in Brand geraten.
Einundzwanzig Feuerwehrfahrzeuge waren im Einsatz. Abfälle waren in Brand geraten.  © Feuerwehr Tschechien

Most/Olbernhau - Alarm im Erzgebirge: Eine brennende Mülldeponie im tschechischen Most hat Feuerwehren auf deutscher Seite auf den Plan gerufen. Die Bevölkerung wurde per Lautsprecher gewarnt.

Im Industriebecken zwischen Most und Litvinov geriet eine Müllkippe in Brand. Dunkle Rauchwolken stiegen auf. "Die Feuerwehr warnte die Bevölkerung", sagte Claudia Kluge (49, FDP), Bürgermeisterin von Deutschneudorf. "Kita und Seniorenheim wurden informiert, die Fenster geschlossen zu halten."

"Eine gelblich-braune Gasmasse ist bis nach Olbernhau gezogen", so Bürgermeister Heinz-Peter Haustein (63, FDP). Er fuhr gestern persönlich ins Nachbarland, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Litvinov liegt rund 20 Kilometer südöstlich von Olbernhau. "Bei uns haben viele Leute angerufen, weil es stinkt wie verbrannte Lumpen."

Die Stadtverwaltung von Litvinov rief die Einwohner in einer Warn-SMS auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Messungen der Behörden ergaben keine toxischen Stoffe in der Luft. Aber auf dem Schwartenberg zwischen Seiffen und Neuhausen schossen die Messwerte für Stickstoffdioxid, Schwefeldioxid und Benzol in die Höhe - überschritten die Grenzwerte jedoch nicht. Trotzdem bekamen Kinder Asthmaanfälle, in Seiffen und Olbernhau klagten Bewohner über Nasenbluten und Durchfälle. Jene Symptome, denen Forscher seit Jahren auf den Grund gehen wollen und den sogenannten "Böhmischen Nebel" erforschen.

Der Brand ist inzwischen gelöscht. Aufgrund der Wetterlage könne es aber laut Umweltamt weiter zu Geruchsbelästigungen kommen.

Großeinsatz: Feuerwehrleute löschen die Mülldeponie in Most.
Großeinsatz: Feuerwehrleute löschen die Mülldeponie in Most.  © Feuerwehr Tschechien
Der Brand wurde inzwischen gelöscht.
Der Brand wurde inzwischen gelöscht.  © Feuerwehr Tschechien

Titelfoto: Feuerwehr Tschechien


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0