Motorrad-Fahrer stirbt nach Crash mit Dacia

Am Abend bezahlte ein junger Biker (22) auf der B 180 vermutlich eine zu hohe Geschwindigkeit mit seinem Leben.
Am Abend bezahlte ein junger Biker (22) auf der B 180 vermutlich eine zu hohe Geschwindigkeit mit seinem Leben.

Von Bernd Rippert

Kertzsch - Schon wieder ein tödlicher Motorradunfall. Am Abend bezahlte ein junger Biker (22) auf der B 180 vermutlich eine zu hohe Geschwindigkeit mit seinem Leben.

Kurz nach 17 Uhr fuhr Robert S. mit einer Kawasaki Z 800 in Richtung Waldenburg/Altenburg. Offenbar viel zu schnell legte sich der Motorradfahrer in eine langgezogene Rechtskurve, vermutet die Polizei.

Als er merkte, dass seine Geschwindigkeit zu hoch war, versuchte sich der Biker durch einen Sturz auf die Straße noch zu retten. Vergeblich.

Fahrer und Maschine rutschten auf die Gegenfahrbahn. Dort krachten sie mit großer Wucht in einen Dacia Lodgy. Das Motorrad wurde durch die Wucht des Aufpralls zerfetzt. Der junge Mann aus dem Raum Glauchau hatte keine Chance und starb noch an der Unfallstelle.

Die Autofahrerin (34) aus Rochlitz blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die Polizei musste die Bundesstraße stundenlang sperren. Die Öffnung der Fahrbahn wird erst für 22 Uhr erwartet.

Fotos: Ralph Köhler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0