Motorrad-Talent stirbt nach Massensturz in Malaysia: Tod mit nur 20 Jahren

Sepang - Die Motorradwelt trauert um Afridza Munandar. Der indonesische Rennpilot ist am Samstag an den Folgen eines schweren Sturzes gestorben.

Der indonesische Motorradpilot Afridza Munandar verstarb im Alter von nur 20 Jahren.
Der indonesische Motorradpilot Afridza Munandar verstarb im Alter von nur 20 Jahren.  © Screenshot/ Twitter, EverythingMotoGP

Der 20-jährige Nachwuchspilot war bei einem Massensturz beim Asia-Talent-Cup, der beim Malaysia-Grand-Prix im Rahmen der MotoGP ausgetragen wird, schwer verletzt worden.

Munandar wurde an der Strecke erstversorgt und danach per Helikopter ins Krankenhaus von Kuala Lumpur gebracht. Die Ärzte konnten das Leben des indonesischen Nachwuchsfahrers aber nicht mehr retten.

Der Japaner Shinji Ogo war ebenfalls in den Unfall verwickelt und befindet sich in einem kritischen Zustand. Er wurde per Krankenwagen ins Krankenhaus von Kuala Lumpur gebracht.

Der tragische Vorfall in Sepang weckt Erinnerungen an das Unglück in der Saison 2011.

Damals kam MotoGP-Pilot Marco Simoncelli im Rennen der Königsklasse ums Leben, weil er von einem Konkurrenten überrollt wurde.

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0