Horror-Crash: Motorradfahrerin (29) schleudert gegen mehrere Autos und stirbt

Bad Pyrmont – Am Donnerstag endete eine abendliche Motorrad-Tour für eine 29-Jährige tödlich, als sie nach einem riskanten Überholmanöver in den Gegenverkehr geschleudert wurde.

Für die Bikerin kommt jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für die Bikerin kommt jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)  © 123RF Symbolbild

Gegen 20.30 Uhr fuhr die 29-Jährige aus Leopoldshöhe gemeinsam mit zwei Freunden den bei Motorradfahrern beliebten "Hagener Berg" in Richtung Blomberg hinauf.

In einer scharfen Rechtskurve in Höhe des oberen Parkplatzes überholte sie ihre Mitfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit, als plötzlich Gegenverkehr sichtbar wurde. Daraufhin bremste sie stark ab, wodurch das Vorderrad der Maschine wegrutschte und ihr Bike mit voller Wucht in den Gegenverkehr schleuderte.

Erst prallte sie gegen einen VW Polo, dann zweimal gegen die Leitplanke und zuletzt gegen einen BMW, der sich hinter dem Polo befand. Sie starb noch an der Unfallstelle. Die beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, während die beiden Fahrer aus Bad Pyrmont (19 und 58), einen Schock erlitten.

Rettungsdienst und Seelsorger rückten an, um die Beteiligten zu betreuen, während die Unfallstelle für mehrere Stunden vollständig gesperrt und gereinigt wurde.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0