Mehrere Motorrad-Unfälle mit drei Schwerverletzten in Südhessen

Darmstadt - Das fantastische Wetter lockte über die Ostertage anscheinend viele Biker auf die Straßen in Südhessen. Nicht für alle ging der Motorrad-Tripp gut aus.

Für drei Biker endete der Motorrad-Tripp verhängnisvoll (Symbolbild).
Für drei Biker endete der Motorrad-Tripp verhängnisvoll (Symbolbild).  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Von Gründonnerstag bis Ostermontag verzeichnete das Polizeipräsidium Südhessen neun Motorrad-Unfälle.

Einige der Biker kamen demnach mit leichten Blessuren oder dem Schrecken davon. Drei Motorradfahrer jedoch wurden schwer verletzt.

Am Donnerstagnachmittag verlor ein 50 Jahre alter Biker auf der Aschaffenburger Straße in Mörfelden-Walldorf die Kontrolle über seine Maschine. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der 50-Jährige wurde "ebenso in ein Krankenhaus eingeliefert, wie gegen 16.45 Uhr der 74-jährige Fahrer eines Leichtkraftrads", sagte ein Polizeisprecher.

Der 74-Jährige stürzte laut Polizei auf der Landesstraße 3105 in Südhessen Wald-Michelbach im Kreis Bergstraße.

Bei drei Motorradunfällen am Ostermontag wurde ein weiterer Biker in Südhessen schwer verletzt.

Drei Waldbrände am Ostermontag

Das schöne Osterwetter hatte zahlreiche Menschen im Rhein-Main-Gebiet ins Freie gelockt. Jedoch hatte das Traumwetter auch eine Schattenseite: Der Deutsche Wetterdienst warnte am Ostermontag vor hoher bis sehr hoher Waldbrand-Gefahr in Südhessen und insbesondere in Rhein-Main (TAG24 berichtete)

Tatsächlich kam es am Montag zu drei Waldbränden. Die Feuerwehren mussten in Frankfurt, Schüchtern und im Odenwald ausrücken.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0