Fast 100 km/h zu schnell: Biker (21) heizt durch Berlin

Berlin - Da staunte die Autobahnpolizei nicht schlecht: Ein Motorradfahrer (21) fuhr am Sonntag auf der Stadtautobahn A100 zwischen Beusselstraße und Autobahndreieck Charlottenburg mit 174 statt erlaubter 80 Kilometer pro Stunde. Das sind fast 100 km/h zu schnell.

Ein Motorradfahrer wurde in Berlin mit fast 100 km/h zu viel erwischt.
Ein Motorradfahrer wurde in Berlin mit fast 100 km/h zu viel erwischt.  © Peter Steffen/dpa

Dabei überholte er nach Angaben der Polizei mehrere Fahrzeuge auf der rechten Seite. Erst an der Anschlussstelle Kurfürstendamm konnten die Beamten den Fahrer anhalten und überprüfen.

Es stellte sich heraus, dass der 21-Jährige seinen Führerschein erst vor kurzem erhalten hatte.

Dieser sowie das Motorrad wurden von den Beamten einbehalten.

Den Führerschein musste der junge Mann abgeben.
Den Führerschein musste der junge Mann abgeben.  © Matthias Hiekel/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0