Horror-Unfall: Motorradfahrer wird durch Luft geschleudert und verliert rechten Fuß

Berlin - Schwerer Unfall auf der Parkallee in Ludwigsfelde: Ein Motorradfahrer ist am frühen Donnerstagabend gegen einen Lichtmast geprallt und hat sich dabei schwer verletzt.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.  © Morris Pudwell

Der 19-Jährige fuhr mit seiner 300 Kubik "Kawasaki Ninja" auf der Parkallee in Richtung Süden. In einer Rechtskurve soll er die Kontrolle über seine Maschine verloren haben - offenbar wollte er entgegenkommende Biker grüßen.

Er prallte erst gegen einen Bordstein und dann direkt gegen einen Lichtmast. Der junge Biker wurde von seinem Motorrad katapultiert und flog mehrere Meter durch die Luft. Nach TAG24-Informationen riss beim Aufprall sein rechter Fuß ab.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten schließlich in eine Klinik - inklusive abgerissenem Fuß. Ob sein Fuß gerettet werden kann, ist noch unklar.

Zur Unfallstelle wurde auch eine Seelsorgerin bestellt, die Ersthelfer und Unfallzeugen betreute.

In einer Plastiktüte wird der abgerissene Fuß in den Helikopter gebracht.
In einer Plastiktüte wird der abgerissene Fuß in den Helikopter gebracht.  © Morris Pudwell
Rettungskräfte kümmern sich um den Schwerverletzten.
Rettungskräfte kümmern sich um den Schwerverletzten.

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0