Ehering auf Wanderung verloren: Happy End am nächsten Tag!

North Andover/Mount Hancock (USA) - Ein Mann bemerkte erst am Ende einer 16 Kilometer langen Wanderung, dass er seinen Ehering verlor. Trotz hohem Schnee wurde der Ring schon am nächsten Tag gefunden.

Tom Gately hält den Ring, kurz nachdem er ihn aus dem Schnee holte.
Tom Gately hält den Ring, kurz nachdem er ihn aus dem Schnee holte.  © Screenshots/Facebook/Brendan Cheever

Bill Giguere und seine Familie machten sich kürzlich auf den Weg von North Andover zum Gipfel des Mount Hancocks.

Der Aufstieg (etwa 1220 Meter hoch) gelang weitgehend ohne Zwischenfälle. Jedenfalls weiß Giguere von nichts weiter zu berichten, als dass er seinen Ehering beim Abstieg verlor, berichtet die CNN-Tochter WCVB.

Kurz nachdem er sich vom Gipfel aus in Richtung Tal aufmachte, zog Giguere seine Handschuhe aus. Dabei muss es geschehen sein.

Erst, als der Wanderer aus Massachusetts an seinem Auto ankam und all seine Wander-Klamotten verstaute, fiel ihm auf, was er Wertvolles verlor.

Geschockt fuhr er zurück ins Hotel, überlegte die ganze Zeit, wie er wieder an das wichtige Schmuckstück kommen könnte.

Auf Facebook fand er eine Gruppe, die sich rund um wanderbegeisterte Menschen in dem US-Bundesstaat New Hampshire dreht, in dem der Berg steht.

Facebook-User half dem Ehemann ohne Ring

Dort las Tom Gately den Hilferuf des verzweifelten Ringlosen. Gately wollte am nächsten Tag denselben Berg erklimmen. "Es ist eine 16-Kilometer-Rundstrecke", staunte er nicht schlecht. Die Wahrscheinlichkeit, den Ring zu finden ging seiner Meinung nach gegen null. Vor allem, weil Schnee lag.

Dennoch entschied er sich kurzerhand dazu, seinen Metalldetektor mit hinauf zu schleppen und den kleinen, goldenen Ring aufzuspüren.

Durch den Hinweis, dass Giguere den Ring wahrscheinlich beim Wechseln der Handschuhe kurz hinter dem Gipfel verloren hatte, konnte Gately seinen Suchradius etwas eingrenzen.

Irgendwann piepte sein Metalldetektor beim Abstieg des Berges. "Alle fragten 'Was ist los?'", berichtet sein Begleiter Brendan Cheever gegenüber WCVB. "Tom fing sofort an, im Schnee zu wühlen."

Und tatsächlich: der Ring versteckte sich an genau dieser Stelle!

Brendan Cheever filmte den emotionalen Moment und schoss noch einige Fotos vom gefundenen Ring. Danach ging der Abstieg weiter.

Vor wenigen Tagen fuhr Giguere zu Gately und holte sich seinen wertvollen Ring ab. Gately resümiert: "Gute Anweisungen von Bill, ein bisschen Glück, ein bisschen Schicksal und an dieser Stelle kam einfach alles zusammen."

Titelfoto: Screenshots/Facebook/Brendan Cheever

Mehr zum Thema Facebook:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0