War es ein Brandanschlag? Staatsschutz ermittelt nach Großbrand

Das Gebäude brannte in der Nacht komplett aus.
Das Gebäude brannte in der Nacht komplett aus.  © DPA

Mühlhausen - Hat in Mühlhausen ein irrer Brandstifter zugeschlagen? Nach einem Großbrand laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.

Am späten Freitagabend war in der Stadt in Nordthüringen ein Großbrand ausgebrochen. Ein ganzes Gebäude brannte in der Wanfrieder Straße komplett aus (TAG24 berichtete). 14 Menschen retteten die Einsatzkräfte aus dem Flammeninferno. Die Hälfte von ihnen wurden leicht verletzt. Die Polizei bildete nun eine Arbeitsgruppe um den Brand aufzuklären.

Auch der Staatsschutz wirkt bei den Ermittlern mit, denn in dem Haus befinden sich auch Räume des islamischen Kulturvereins sowie muslimische Gebetsräume. Am Samstagabend teilte ein Polizeisprecher mit, das derzeit weder ein technischer Defekt noch Brandstiftung ausgeschlossen werden könnten.

"Bisher liegen keine Hinweise vor, dass der Brand im Zusammenhang mit den Räumlichkeiten des Vereins steht", teilte die Polizei weiterhin mit. Jedoch sei derzeit eine Untersuchung des Brandortes nicht möglich, da der Brandort nicht begehbar sei.

Auch Innenminister Georg Maier (SPD) ließ sich noch in der Nacht über den Brand informieren. Das Haus ist unbewohnbar.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0