Wieder Brandstiftung im Odenwald? Feuerwehr muss zweimal ausrücken

Mühltal - Gleich zweimal kurz hintereinander standen im vorderen Odenwald in Südhessen Strohballen in Flammen – und beide Brand-Orte liegen in unmittelbarer Nähe zu einander. Ist das Zufall oder das Werk eines besonders dreisten Feuerteufels?

Bei beiden Bränden in Mühltal ist die Brandursache noch völlig unklar.
Bei beiden Bränden in Mühltal ist die Brandursache noch völlig unklar.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Zunächst brannte es am späten Dienstagabend auf einem Feld in der Gemeinde Mühltal. Rund 50 Strohballen waren aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei in Südhessen am Mittwochmorgen mitteilte.

Zahlreiche Feuerwehrkräfte rückten aus. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Der Schaden wird von der Polizei auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Was die Angelegenheit umso rätselhafter macht: Nur wenige Stunden später, am frühen Mittwochmorgen gegen 7 Uhr, brach circa 60 Meter von der ersten Brandstelle entfernt abermals Feuer aus.

Diesmal waren es etwa 20 Heuballen, die in Brand geraten waren. "Aktuell ist die Feuerwehr vor Ort und lässt die Ballen kontrolliert abbrennen", sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen.

Die Brandursache ist in beiden Fällen unklar. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu den Bränden in Mühltal geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 061519690 mit den Beamten in Verbindung setzen.

Brandstiftung in Erbach und Michelstadt?

Die Ermittler sind nicht ohne Grund alarmiert. Im November und Dezember 2018 hatte es im Odenwald zwei spektakuläre Brände gegeben, die beide wahrscheinlich auf Brandstiftung zurückgehen.

Im November brannte das Dach der Grundschule "Am Treppenweg" in Erbach. Im Dezember stand ein Fachwerkhaus in Michelstadt in Flammen.

Bei dem Feuer in Michelstadt starb eine 67 Jahre alte Frau. Die Polizei ermittelt wegen "Brandstiftung mit Todesfolge".

Am späten Dienstagabend standen rund 50 Strohballen in Flammen.
Am späten Dienstagabend standen rund 50 Strohballen in Flammen.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz
Alleine der Brand am Dienstagabend richtete laut Schätzung der Polizei einen Schaden von mindestens 5000 Euro an.
Alleine der Brand am Dienstagabend richtete laut Schätzung der Polizei einen Schaden von mindestens 5000 Euro an.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0