Müll-Laster steht plötzlich auf A4 in Flammen: Feuerwehreinsatz kurz vor Dresden!

Dresden - Auf der Autobahn A4 in Richtung Dresden fing ein Sattelzug am späten Dienstagabend plötzlich Feuer.

Die Feuerwehr löschte den technischen Defekt schnell.
Die Feuerwehr löschte den technischen Defekt schnell.  © Roland Halkasch

Gegen 20.17 Uhr bemerkte ein Lastwagenfahrer, dass sein Anhänger in Flammen stand. Zu dieser Zeit war er bereits auf dem Rastplatz "Dresdner Tor" in Fahrtrichtung Dresden.

Sofort steuerte er eine abgelegene Ecke auf dem Rastplatz an und koppelte seine Zugmaschine ab. Die Feuerwehr rückte umgehend mit einem Großaufgebot an und löschte den Brand.

"Momentan gehen wir von einem technischen Defekt aus", erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24.

Und weiter: "Das Feuer wurde bereits gelöscht, nun wird die Ladung aus dem Sattelzug entfernt." Dabei handelt es sich um Hausmüll.

Die Autobahn wurde für den Einsatz nicht gesperrt. Auch der Rastplatz "Dresdner Tor" ist weiterhin befahrbar.

Wie lange die polizeilichen Ermittlungen und die Bergung des mutmaßlichen Schrott-Anhängers vor Ort noch andauern werde, konnte von der Polizei noch nicht gesagt werden.

Die genaue Höhe des Sachschadens ist ebenfalls noch unklar. Bei dem Brand verletzte sich niemand.

Kameraden rückten mit einem Großaufgebot auf dem A4-Rastplatz an.
Kameraden rückten mit einem Großaufgebot auf dem A4-Rastplatz an.  © Roland Halkasch
Der ganze Hausmüll muss nun raus aus dem Anhänger.
Der ganze Hausmüll muss nun raus aus dem Anhänger.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0