Müllfahrer kippt Ladung mitten auf die Straße und macht so alles richtig!

Velbert - Ein Müllwagenfahrer in Velbert bei Wuppertal hat am Mittwoch seine Ladung gelbe Säcke mitten auf der Straße verteilt. Ein Feuer im Laderaum zwang ihn zu der ungewöhnlichen Aktion.

Der Mülllaster kippte die gelben Säcke komplett auf die Straße.
Der Mülllaster kippte die gelben Säcke komplett auf die Straße.  © Feuerwehr Velbert

Zunächst hatten der Fahrer und die Besatzung die Ladeluke des Mülllasters geschlossen, wollten so das Feuer ersticken.

Um den Laster nicht zu einer fahrenden Brandgefahr werden zu lassen, stoppte er in Velbert auf der Rheinlandstraße.

Doch der Plan der Müllmänner scheiterte. Als die Feuerwehr eintraf, loderten Flammen an der Luke vorbei nach draußen.

Corona in Baden-Württemberg: Weniger als 100 neue Infektionen!
Coronavirus Corona in Baden-Württemberg: Weniger als 100 neue Infektionen!

Die einzige Möglichkeit um den Laster zu retten und den Müll zu löschen: Der Müllwagenfahrer kippte die rund 2 Tonnen Müll mitten auf die Straße und machte damit alles richtig.

Die Feuerwehr konnte so das Feuer löschen. Im Anschluss luden Mitarbeiter der Abfallbeseitigung die gelben Säcke per Radlader auf einen Mulden-Lkw. Danach musste ein Fahrer einer Kehrmaschine noch die verdreckte Fahrbahn reinigen.

Die genaue Ursache für den Mülllbrand ist noch unklar. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Schadens wurde noch nicht beziffert, der Mülllaster wurde aber nicht weiter beschädigt, hieß es. Die Polizei musste die Rheinlandstraße während des Einsatzes absperren.

Mit einem Radlader konnte der gelöschte Müll abtransportiert werden.
Mit einem Radlader konnte der gelöschte Müll abtransportiert werden.  © Feuerwehr Velbert

Titelfoto: Feuerwehr Velbert

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0