Antisemitistischer Übergriff in München: Frau stellt sich und erzählt andere Geschichte 279
Sex-Urlaub! Diese Firma hat eine echt schräge Idee für seine Mitarbeiter 10.120
Hasenpest erneut nachgewiesen! Tödliche Tier-Krankheit kann auch Menschen befallen 1.350
MediaMarkt: Fünf Tage bekommt Ihr das MacBook zum mega Preis 164.672 Anzeige
Eklat beim CFC: Sobotzik rassistisch beleidigt! Frahn klagt gegen Kündigung 4.439
279

Antisemitistischer Übergriff in München: Frau stellt sich und erzählt andere Geschichte

Antisemitistischer Vorfall vor Münchner Synagoge

Die Frau, die den Sohn eines Rabbiners vor einer Synagoge in München als Scheiß Jude beschimpft haben soll, hat sich gestellt.

München - Nach dem antisemitischen Vorfall in München hat sich eine tatverdächtige Frau bei der Polizei gemeldet und judenfeindliche Vorwürfe zurückgewiesen.

Der Rabbiner und seine beiden Söhne trugen alle eine Kippa.
Der Rabbiner und seine beiden Söhne trugen alle eine Kippa.

Sie soll einen 19-jährigen Sohn eines Rabbiners mit den Worten "Scheiß Jude" beschimpft und ihm ins Gesicht gespuckt haben.

Die 40-Jährige habe die Anschuldigungen der Opfer dementiert, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die Deutsche mit marokkanischem Migrationshintergrund habe in einer Vernehmung am Mittwoch aber wechselseitige Beleidigungen eingeräumt.

Die Ermittler hatten nach dem Vorfall am Samstag nach der Frau gesucht. Wegen der medialen Berichterstattung ging sie selbst zur Polizei.

Nach dem Besuch einer Synagoge waren der Rabbiner und seine beiden Söhne zunächst von einem bislang unbekannten Mann von der gegenüberliegenden Straßenseite als "Scheiß Juden" beleidigt worden, wie die Polizei mitteilte.

Durch das Tragen der Kippa, der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung, seien die drei Männer von dem Täter als Juden identifiziert worden.

Die tatverdächtige 40-Jährige habe aus ihrem Pkw heraus den Vorfall beobachtet und daraufhin einen der beiden 19-Jährigen ebenfalls mit "Scheiß Jude" beleidigt. Als sich der junge Mann an die Beifahrerseite begab, um die Frau anzusprechen, habe sie ihre Beleidigung wiederholt und ihm durch das geöffnete Autofenster ins Gesicht gespuckt. Anschließend fuhr sie davon.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die beiden Tatverdächtigen wegen Volksverhetzung und Beleidigung. Der Vorfall hatte bei Politikern und Vertretern der jüdischen Gemeinde für Entsetzen gesorgt.

Fotos: DPA

MediaMarkt: Heute gibt's die Apple AirPods zum mega Preis 10.561 Anzeige
Er ist zu gut! Lewandowski-Dreierpack sichert dem FC Bayern den Sieg auf Schalke 863
Männer prügeln angeblichen Kinderschänder auf Spielplatz in Holland zu Tode 13.263
Ende August dreht sich in diesem Gebäude alles um Rum! Anzeige
Extrem starke Drogen! Jugendliche (17) stirbt auf Festival 4.710
Was ist denn hier los? Spielerfrau ist ganz vernarrt in spitze Ohren 1.965
Cottbuser Autohaus verkauft Neuwagen mit bis zu 40% Rabatt 2.417 Anzeige
Mann dreht durch, als er sieht, was in diesem Auto abgeht und postet Video 7.167
Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl für mutmaßlichen Fahrrad-Mörder 667 Update
In den "Hinterkopf geschossen"! Junge Frau (22) auf Reiterhof hingerichtet? 4.110
Jetzt steht's fest: Das ist Deutschlands schönster Wanderweg 6.125
Android 10: Google trägt süße Tradition zu Grabe 2.467
"Promi Big Brother": Das hat Theresia am meisten gefehlt 1.154
Als Tierpfleger diesen Kater sehen, können sie sich vor Lachen nicht halten 8.970
Friedliche Sitzblockaden am Tagebau: Polizei greift ein 459 Update
Neuer Rekord: So viele Besucher kamen auf die Gamescom 2019 143
Mit sexy Dekolleté: Reality-Sternchen posiert auf Instagram 1.788
Rund 150 Hessen als Unterstützer in IS-Kalifat ausgereist, 40 wohl ums Leben gekommen 2.901
"Lifeline"-Kapitän mit neuem Schiff wieder im Mittelmeer unterwegs 3.177
Betrunkener will Strafanzeige stellen, doch der Schuss geht nach hinten los! 905
Die Kicker dieses Fußballklubs haben die heißesten Freundinnen 2.707
Feuerwehr löscht Waldbrand und entdeckt Männerleiche 5.554
Brille oder Augen lasern lassen? Sonya Kraus fragt ihre Fans um Rat 1.167
Till Lindemann verabschiedet sich: Rammstein macht Pause! 25.456
Traumjob ergattert! Hanna (25) ist Norderneys neue Insel-Bloggerin 368
Schlaganfall: Wäre diese Jugendliche durch die Einnahme der Pille fast gestorben? 3.307
Rabiater Autofahrer (70) droht mit Schreckschuss-Waffe 1.169
Kinder-Tinder: "Dating"-App aus München mit ungewöhnlicher Zielgruppe 2.083
Metallica in München: Und Plötzlich singen alle "Schickeria" 11.099
Polizei entdeckt zerstörtes Cabrio am Waldrand, für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät 13.434
Karl-May-Festspiele steuern dank Promis auf Rekordsaison zu 2.076
Geburtstagsfeier eskaliert: Zwei Jugendliche festgenommen! 2.788
Kölner Band AnnenMayKantereit kündigt Pause an 7.589
Auto kracht in Wohnmobil: Junge (12) schwebt in Lebensgefahr 6.034
Nicht zu fassen, wer hier ein Paket von der Veranda klaut! 2.356
"Unteilbar"-Demo in Dresden: 35.000 Menschen in der Stadt unterwegs 27.454 Update
Völlig irre: Frau fährt auf Autobahn, da trifft ein Laptop ihren Wagen! 2.123
Tragischer Unfall: Kleinkind (3) wird von Traktor überrollt und getötet 33.951
Krawalle beim G7-Gipfel? Drei junge Deutsche in Frankreich verurteilt 1.003
Unfall in Weimar: "Tatort"-Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt 37.224
Radfahrer erschießt Mann in Berlin: Zeugin spricht von "Hinrichtung" 4.134
Uschi Glas verrät Geheimrezept für ein langes und glückliches Leben 3.012
Erlkönig in Chemnitz entdeckt! Was fährt denn hier durch die City? 5.500
Tokio Hotels "Summercamp 2019" in Ferropolis: Das macht die Tickets so teuer 8.583
Horror-Crash: Jugendliche fragt im Krankenhaus wiederholt nach totem Freund 14.041
Horror-Mutter: Drogenabhängige Frau bringt Baby zur Welt, unfassbar, was sie dann tut 11.316
Shirin David posiert splitternackt und bekommt üblen Shitstorm! 4.103
Immer mehr Bürger in NRW besitzen eine Waffe 779
Darum sammelt dieser Musiker Zigaretten-Kippen in einer Flasche 1.239