Deutscher Oscar-Kandidat wird gekürt: Wer setzt sich durch?

München - Die Spannung steigt, eine Entscheidung steht kurz bevor: Der deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar wird am Mittwoch in der bayerischen Landeshauptstadt gekürt.

Der deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar wird in München gekürt.
Der deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar wird in München gekürt.  © Nicolas Armer/dpa

Am Nachmittag will German Films, die Auslands-Vertretung des deutschen Films, bekanntgeben, welchen Beitrag sie nach Hollywood schickt.

Der Gewinner soll bei der Oscar-Verleihung im kommenden Jahr ins Rennen um die Trophäe für den besten nicht-englischsprachigen Film gehen.

Sieben Filme stehen auf der Bewerberliste für den deutschen Oscar-Kandidaten. Darunter befinden sich unter anderem die Hape-Kerkeling-Biografie "Der Junge muss an die frische Luft" von Regisseurin Caroline Link sowie "Lara" von Jan-Ole Gerster.

Die Oscar-Akademie wählt im Januar des Jahres 2020 fünf der ausländischen Bewerber-Filme aus, die in der Folge offiziell für den Oscar in der Auslands-Kategorie nominiert werden.

Regisseurin Link hat den Oscar bereits einmal gewonnen: 2003 für ihren Film "Nirgendwo in Afrika". Außer ihr schafften das für Deutschland nur Volker Schlöndorff mit "Die Blechtrommel" (1980) und Florian Henckel von Donnersmarck mit "Das Leben der Anderen" (2007).

Sieben Filme stehen auf der Bewerberliste für den deutschen Oscar-Kandidaten.
Sieben Filme stehen auf der Bewerberliste für den deutschen Oscar-Kandidaten.  © Chris Pizzello/Invision/dpa

Titelfoto: Chris Pizzello/Invision/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0