Lastwagen-Crash: Hubschrauber im Einsatz, A99 lange gesperrt

Kirchheim - Nach einem schweren Unfall ist die Autobahn 99 nahe München in Bayern gesperrt worden. Mehrere Lastwagen waren zuvor kollidiert.

Auf der Autobahn 99 ging nach einem Verkehrsunfall nichts mehr. (Archivbild)
Auf der Autobahn 99 ging nach einem Verkehrsunfall nichts mehr. (Archivbild)  © DPA

Die Fahrbahn bei Kirchheim in Richtung Nürnberg/Stuttgart sollte nach mehrstündiger Sperre erst am Mittwochnachmittag wieder freigegeben werden, wie die Polizei mitteilte.

Ein schwerverletzter Lastwagenfahrer wurde in ein Krankenhaus geflogen. Details zum Hergang des Unfalls mit drei Lastwagen waren zunächst unklar.

Die Polizei riet, die Unfallstelle möglichst weiträumig zu umfahren. Auch, wenn inzwischen bereits eine Spur wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Auf der Fahrbahn in Richtung Salzburg sei indes glücklicherweise trotz des schweren Unfalls auf der Gegenspur laut den Beamten nicht mit Staus zu rechnen.

Update 16.50 Uhr

Nach dem schweren Unfall am Mittwochmittag war die Autobahn 99 in Richtung Nürnberg/Stuttgart für insgesamt fünf Stunden gesperrt. Gegen 16 Uhr wurde die Fahrbahnen bei Kirchheim endlich wieder freigegeben.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0