Schusssicher! Böhmermann zieht mit seinem TV-Studio nach Dresden 5.835 Ausnahmezustand in Berlin: Sturm reißt Bäume um 712 Noch bis heute Abend wird MediaMarkt in Gießen zum Steuersparadies 10.456 Anzeige Stromschlag an Oberleitung tötet 47-Jährigen 363 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.538 Anzeige
1.333

Brötchen, Semmeln oder Weck? Hauptsache frisch und so wie früher!

Bäckerhandwerk unter Druck, doch der Verbandspräsident bleibt zuversichtlich

Biobäcker treffen der Nerv der Zeit und sind die Hoffnung des Bäckerhandwerks.

München - Immer weniger Bäcker, immer mehr Backshops. Die günstigen Preise und der Nachwuchsmangel setzen das Handwerk unter Druck. Doch zuletzt gab es Zeichen der Entspannung. Zu Beginn der wichtigsten Fachmesse hofft die Branche, dass das so bleibt und hat allen Grund dazu.

Backshops sind noch immer auf dem Vormarsch.
Backshops sind noch immer auf dem Vormarsch.

Das Bäckerhandwerk steht von mehreren Seiten unter Druck. Auch wegen der Arbeitszeiten in den frühen Morgenstunden leidet die Branche besonders unter Nachwuchsmangel.

Mit den Preisen der sogenannten Backshops, in denen sich die Kunden industriell gefertigte Backwaren selbst aus den Behältern zusammensuchen, können die Handwerksbetriebe nicht mithalten. "Da gibt es nichts zu beschönigen", sagt Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks.

Die Zahl der Bäckereibetriebe geht seit Jahren zurück. 2017 gab es nach Angaben des Verbands noch 11.347 Backstuben - 390 weniger als im Jahr davor. Im Jahr 2000 waren es noch nahezu doppelt so viele. "Der anhaltende Konzentrationsprozess führt in einigen Gegenden zur Betriebsverdichtung und damit zur Abnahme vor allem von kleinen Bäckereien", teilte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Daniel Schneider, kürzlich mit.

Doch aus den jüngsten Zahlen lassen sich auch Zeichen der Entspannung herauslesen. So legte der Branchenumsatz im vergangenen Jahr um 1,3 Prozent auf rund 14,5 Milliarden Euro zu. Hauptgrund ist die anhaltend gute Konjunktur. Auch die durchschnittliche Mitarbeiterzahl stieg: Um 3,4 Prozent auf 24,1.

Vor allem aber konnte das Handwerk erstmals seit 2006 wieder steigende Zahlen beim Nachwuchs vermelden. Mehr als 6250 Lehrlinge wurden 2017 ausgebildet - ein Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Das Bäckerhandwerk steckt den Kopf nicht in den Sand", sagt Verbandspräsident Wippler.

Die Branche trifft sich am Wochenende auf der iba in München.
Die Branche trifft sich am Wochenende auf der iba in München.

Die Bäckereien haben längst damit begonnen, neben Brot auch belegte Brötchen und Kaffee anzubieten, um Kundschaft anzulocken. Dieser sogenannte Außer-Haus-Markt ist auch ein Grund für das Umsatzwachstum.

Im Verdrängungswettbewerb mit den SB-Backshops betont das Bäckerhandwerk zudem Tradition, Regionalität und hochwertige Qualität - und scheint damit inzwischen den Nerv der Zeit zu treffen. "Es gibt eine wachsende Klientel, die eine große Sehnsucht nach authentischen Lebensmitteln hat", sagt Wippler. "So wie früher" wird wieder mehr nachgefragt. Diese Klientel kann natürlich das Bäckerhandwerk bedienen."

In Städten sei es vor allem gut gebildete, junge Menschen, die Wert auf eine bewusste Ernährung legen. Auf dem Land wiederum käme die Nachfrage von älteren Bewohnern, die besonders das Traditionelle am Bäckerhandwerk anspricht.

Schätzungen der Agrarmarkt-Informationsgesellschaft (AMI) zufolge liegt der Anteil der Biobäckereien an der Gesamtzahl bei rund zehn Prozent. Tendenz steigend, was aber daran liege, dass diese Bäckereien bestehen blieben, während die Zahl der konventionellen kontinuierlich zurückgehe, sagt AMI-Marktanalystin Diana Schaack.

Die Probleme und Chancen der Branche sind ab Samstag Thema bei der iba, der Internationalen Bäckereiausstellung, die weltweit wichtigste Fachmesse der Bäcker. Mehr als 1300 Aussteller aus rund 50 Ländern werden erwartet.

Dabei geht es auch um Themen der Zukunft, denn trotz der Rückbesinnung aufs Traditionelle lässt die Digitalisierung das Handwerk nicht unberührt: Bargeldloses Bezahlen, Brotbestellung per App, Plattformlösungen mit Informationen über Ressourcen und Preise - auch darauf muss sich die Branche einstellen.

Egal ob man dazu Brötchen, Semmel oder Weck sagt: Produkte vom Biobäcker liegen im Trend.
Egal ob man dazu Brötchen, Semmel oder Weck sagt: Produkte vom Biobäcker liegen im Trend.

Fotos: DPA

Meghans Mama muss wieder mitarbeiten - was ist da los? 2.187 Weil sie einen anderen heiraten wollte: Mann tötet Ex mit Brandpfanne und Messer 2.574 Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.494 Anzeige Film-Star macht überraschendes Geständnis: "Ich habe eine starke Sexualität" 2.904 Hogesa-Neonazi: Neue Fakten zum Tod des 32-Jährigen 12.144 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 1.502 Anzeige Sind EU-Politiker "Gangster" und "dreckige Ratten"? 1.509 DFB hat entschieden: So bekommen die Drittligisten mehr Kohle! 1.072
Polizist bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Mit dieser Reaktion der Zuschauer hat er nicht gerechnet 6.052 Nachwuchs-Traumpaar: Lukas Rieger und Faye Montana machen Liebe offiziell 1.346 Dieser Rock-Hottie tourt endlich durch Deutschland 544
Sturm stoppt Züge und Fähren im Norden: Doch das ist erst der Anfang 1.338 Sandstürme und Chaos durch heftigen Wetterwechsel! 8.328 Streit um den Islam? 20-Jähriger attackiert Kollegen mit Cuttermesser 2.824 Polizei findet dieses Tier aus Afrika auf Düsseldorfer Parkplatz 2.607 Grenzschützer ermordet vier Frauen 3.037 Vor Spiel gegen Regensburg: HSV-Lazarett leert sich 235 Nächste Beförderung? SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln 1.628 Update Biker schwer verletzt, weil besoffener Mercedes-Fahrer ihm die Vorfahrt nahm 3.417 Polizei ermittelt gegen Bettina Wulff: Im Vollrausch Auto gefahren 6.552 An deutscher Grenze: Problem-Atomreaktor bleibt vorerst aus 486 Bundesliga-Profi über Kritik: "Vergleichbar mit Mobbing in sozialen Medien!" 398 Erschreckendes Video aufgetaucht: Schreie aus Daniel Küblböcks Kabine! 15.657 Kleinkind verbrüht sich an Kaffee: Lebensgefährliche Verbrennungen! 1.357 Geheimnisvoller als Nessie? Küken-Killer vom Weiher gibt weiter Rätsel auf 2.080 Ditib vor Erdogan-Besuch in Köln: Ein Fall für den Verfassungsschutz? 656 Ekelhaft: Polizisten im Hambacher Forst mit Fäkalien beworfen 4.267 Bundespolizei verweigert gewaltbereiten Demonstranten die Ausreise 574 Geständnis nach 15 Jahren: Mann ermordete Reinigungsfrau bei Freiburg 997 Blutige Messer-Streitereien unter Männern in Pirna 9.005 Geheime Briefe von Ex-Papst Benedikt: Was geschah im Vatikan? 3.135 Verstießen mehrere Spieler gegen Regeln? RB-Leipzig-Coach "kann es nicht fassen" 5.051 Kristina Vogel: "Ich bin mittlerweile fast allein überlebensfähig" 2.402 Ganz unroyal! Hier legt Prinz Harry Hand an seine Meghan 2.831 Mutter (25) muss ihr neun Tage altes Baby verkaufen: Der Grund ist traurig 3.543 Mann stirbt bei Festnahmeversuch: Hat er das Leben eines Ehepaares auf dem Gewissen? 1.808 "Wir sind entsetzt": Prominente fordern Seehofers Rücktritt 2.645 Schrecklich: Polizei findet Frauenleiche in Wohnhaus 3.427 Goretzka kehrt mit Bayern zu S04 zurück: Kovac hält ihn für "stark genug" 172 Ermittler nehmen IS-Anhängerin (20) in Düsseldorf fest 1.787 Messer-Attacken, Todes-Drohungen und mehr: Trennung wird zum Psycho-Thriller 1.510 Neue Karriere! Nicht zu glauben, was dieser Superstar jetzt macht 2.775 Motsi Mabuse mit Hammer-News kurz nach Geburt: Die Fans rasten aus 56.386 Bluttat in Flüchtlingsunterkunft: Deshalb schwiegen Staatsanwaltschaft und Polizei 6.706 Take That kommen 2019 in diese deutschen Städte! 1.589 Hättet ihr sie erkannt? Dieses Supermodel sieht plötzlich ganz anders aus 1.602 Mann liegt tot in Wohnung: Deutliche Spuren von Gewalteinwirkung 2.874 Durchbruch im Fall Peggy (†)! Verdächtiger legt Geständnis ab 12.947 24-Jähriger flieht vor Flammen im Haus aufs Dach und stürzt in den Tod 2.128