Lauschangriff im Wohnzimmer: Wer bei Alexa und Google mithört 12.861
Schoki-Fans, aufgepasst: Hier eröffnet bald ein Nutella-Café! Top
Rückruf bei Rewe wegen Glasstücken bei Sauerkirsch-Fruchtaufstrich Top
Hubschrauber stürzt vor beliebter Urlaubsinsel ab: Drei Menschen sofort tot 2.314
Schock-Studie: Leben in der Großstadt macht dumm und ist gesundheitsschädigend 1.663
12.861

Lauschangriff im Wohnzimmer: Wer bei Alexa und Google mithört

Ist unsere Privatsphäre noch zu retten?

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag regeln. Eine neue Art der Datenverarbeitung soll dabei für den Schutz der Privatsphäre sorgen.

München/Berlin - Bald könnte alles miteinander verbunden sein: Die Kaffeemaschine mit dem Lichtschalter mit der Heizung mit dem Türschloss - und all das mit dem Internet. Im Haus von Morgen genügt ein Sprachbefehl, um das Badewasser einzulassen, eine Geste, um den Fernseher zu bedienen. Das klingt zunächst praktisch.

Stehen immer öfter im heimischen Wohnzimmer: Die Lautsprecher Google Home und Amazon Echo, ausgestattet mit den Sprachassistenten Google Assistant und Alexa.
Stehen immer öfter im heimischen Wohnzimmer: Die Lautsprecher Google Home und Amazon Echo, ausgestattet mit den Sprachassistenten Google Assistant und Alexa.

Doch all unsere Wünsche, Befehle und Gewohnheiten sind wertvolle Informationen für Konzerne wie Amazon und Google. Sie verwerten Eure Daten und verdienen damit Milliarden. Und mit ihren Sprachassistenten kommen sie uns dabei so nah wie nie.

Rund die Hälfte der Sprachassistenten, die heute in den Haushalten stehen, stammen von Amazon und Google. Weltweit sollen schon rund 100 Millionen solcher Geräte genutzt werden. Bis 2022 sollen es mehr als 300 Millionen werden. Etwa drei Viertel von ihnen wird mit Amazons oder Googles Technik ausgestattet sein, schätzen Branchenexperten.

Datenschützern bereiten diese Zahlen allerdings Sorgen! Denn sobald die Assistenten per Stichwort (etwa "Alexa" oder "Ok Google") aktiviert werden, übertragen sie ungefilterte Aufnahmen inklusive Hintergrundgeräuschen in ihre jeweilige Cloud. Dabei handelt es sich um zentralisierte, oft weit entfernte Server mit riesigen Speicherkapazitäten. Was dort mit den Daten passiert? Das bekommen die Nutzer nicht mehr mit.

"Niemand möchte, dass alle Dinge, die vor Ort passieren, eins zu eins irgendwo hin übertragen und dort gespeichert werden", warnt Thomas Bendig, Forschungskoordinator am Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnologie in Berlin. Es sei unbedingt notwendig, dass solche Informationen beim Nutzer blieben.

Der Lautsprecher Amazon Echo mit dem Alexa Voice Service.
Der Lautsprecher Amazon Echo mit dem Alexa Voice Service.

In der Cloud werden die Daten auch dazu benutzt, um maschinelle Lern-Algorithmen zu verbessern, "damit Alexa noch besser verstehen und reagieren kann", teilt Amazon auf Anfrage mit. "Wir erlauben unseren Kunden, der Datenverwertung für Trainingszwecke in den Alexa-Einstellungen zu widersprechen", heißt es von dem Unternehmen.

An Dritte würden angeblich keine Sprachdaten weitergegeben. Aber: Im Dezember vergangenen Jahres kam es nach einem Bericht des Magazins "c't" zu einer Panne: In auf Anfrage zugesandten Dateien fand ein Kunde ihm völlig fremde Aufzeichnungen. Der Konzern sprach von einem "unglücklichen Fall" infolge "eines menschlichen Fehlers".

Es gibt längst Möglichkeiten, Nutzer-Daten vor Ort zu lassen. Eine Methode heißt Edge Computing - Rechenleistung am Rande (Edge) der Cloud. Die Daten werden dabei dezentral nah am Nutzer gesammelt und verarbeitet.

"Das kann zum Beispiel der ganz normale Internetrouter übernehmen, den wir im Haus stehen haben", erklärt Andreas Seitz, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für angewandte Softwaretechnik der TU München. Allerdings sind handelsübliche Router dazu noch nicht in der Lage.

Google Home Hub, Pixel Slate und zwei neue Smartphones. Google will sich mit neuen Smartphones und einem Display fürs vernetzte Zuhause als Gerätehersteller etablieren und dabei seine Stärken bei künstlicher Intelligenz ausspielen.
Google Home Hub, Pixel Slate und zwei neue Smartphones. Google will sich mit neuen Smartphones und einem Display fürs vernetzte Zuhause als Gerätehersteller etablieren und dabei seine Stärken bei künstlicher Intelligenz ausspielen.

Möglich sei auch, dass solche Prozesse direkt auf der Hardware ablaufen, auf der die Assistenten installiert sind. Diesen Weg geht das Start-up "Snips". Es stellt Sprachassistenz-Systeme für Geschäftskunden her, die diese in ihre Geräte einbauen können. Die Privatsphäre der Nutzer habe dabei oberste Priorität, so die Verantwortlichen.

"Es fühlt sich falsch an, dass ein Konzern Zugriff auf ein Mikrofon hat, das in der eigenen Wohnung steht", sagt Mitgründer Rand Hindi.

Die benötigte Speicher- und Rechenleistung liegt deshalb nicht auf weit entfernten Serverfarmen, sondern auf den Geräten, auf die die Kunden die Spracherkennung des Start-ups aufspielen. Alles bleibt an Ort und Stelle, niemand kann ungewollt darauf zugreifen.

Weiterer Vorteil der Datenverarbeitung jenseits der Cloud: Neben dem Schutz von Informationen können Rechenprozesse viel schneller ablaufen.

Wird Edge Computing die Cloud also bald ersetzen? Nein, sagt Seitz. "Edge Computing ist eine Erweiterung der Cloud, beide Welten sind miteinander verbunden."

Informationen filtern, bündeln und nur das Nötigste an die Cloud senden - das können Edge-Geräte dennoch leisten, sind sich die Experten einig. Für die Privatsphäre wäre das schon ein Fortschritt.

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen.
In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen.

Fotos: Britta Pedersen/ZB/dpa , Elaine Thompson/AP/dpa, Richard Drew/AP/dpa, 123rf.com/Andriy Popov

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 9.632 Anzeige
Kurz vor Urteil im Messerstecher-Prozess: Alaa S. beteuert Unschuld 4.710
Mega peinlich! Frau läuft mit großem braunem Fleck auf der Hose durch Supermarkt 10.353
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 4.742 Anzeige
Knast oder Psychiatrie? Das droht "Melrose Place"-Star Heather Locklear! 2.222
Bewaffneter Geiselnehmer wird von Polizei erschossen, dann kommt etwas Unglaubliches ans Licht 5.595
"Bauer sucht Frau": Zoff mit Schwiegereltern, weil Anna ein bestimmtes Foto veröffentlicht? 7.819
Schmerzen im Penis: Mann geht zum Arzt, der ist schockiert! 165.804
Böser Shitstorm gegen Michelle Hunziker: "Schade, dass Du nicht runtergefallen bist!" 2.053
Hat RB Leipzig schon einen Ersatz für Augustin aus Italien an der Angel? 2.088
Startschuss für Gamescom: Brummende Branche soll Finanzspritze bekommen 82
Hai-Horror im Unterwasser-Labyrinth: Heftiger Trailer zu "47 Meters Down: Uncaged" 2.010
Tragischer Autounfall! Mutter und Sohn aus Deutschland sterben auf Sri Lanka 4.847
Hitzfeld kritisiert Transfer-Verhalten des FC Bayern 1.291
Conte verkündet Rücktritt: Italienische Regierung gescheitert 793
Wechsel von Bas Dost zu Eintracht Frankfurt droht zu platzen 1.940 Update
Während der Fahrt! Kette bei Achterbahn im Europa-Park gerissen 13.274 Update
Streit über Tatzeitpunkt: Wann wurde Walter von Haushaltshilfe Angelika (62) mit Beil umgebracht? 1.218
Kinder randalieren in Kapelle: 10.000 Euro Schaden 2.561
Heuler-Alarm am Elbstrand: Passanten entdecken diesen völlig entkräfteten Seehund 203
Streit um Reparationen: Polen will 800 Millionen Dollar von Deutschland 2.113
Barca-Verteidiger zu Schalke? U19-Europameister als Mendyl-Nachfolger im Visier 1.277
Nächster Transfer: BVB holt isländisches Mittelfeldjuwel nach Dortmund! 3.107
Dieser Künstler protestiert mit Hitlergruß-Wolfsskulptur vor AfD-Zentrale gegen die Partei 2.698
"The Big Bang Theory" : ProSieben gibt Start der letzten Folgen bekannt 2.827
Nahles-Nachfolge im Duo? Scholz will Doppelspitze mit Geywitz bilden 335 Update
"Bachelor in Paradise": Ex-Konkurrent Maxim erhebt schwere Vorwürfe gegen Alex 8.212
Mann hört Hund lautstark jaulen, dann wird er zum Helden 13.172
Junge Frau postet Schultafel und alle drehen durch! 308.081
Verdächtige Tablette geschluckt: Drohen "Pillen-Hinti" und der Eintracht nun Konsequenzen? 3.042 Update
Unfassbare Diagnose! 17-Jährige hat eigenen, verstorbenen Zwilling im Bauch 197.280
Von wegen Paradies: Olli Pocher und Amira erleben Katastrophe auf den Bahamas 35.834
Der Babyboom geht weiter: Nico Ihle wird wieder Papa 1.953
Mädchen (9) geht mit Familie baden und wird von Hai angegriffen 45.579
Hat der englische Fußball ein Problem mit Rassismus? 644
Polizei will kleinem Jungen nach Zwischenfall auf Weinfest danken, doch es gibt ein Problem 4.295
"Das Wasser kam von überall": Nach Falkensteiner Höhlen-Drama äußert sich der gerettete Guide 1.466
Schwangere Maria (†18) auf Usedom erstochen: Peiniger zeigt den Stinkefinger 4.805
Verwaltungs-Gerichtshof: Kein Grund für Abschiebe-Verbot nach Somalia 6.767
Üppige Gehaltserhöhung bei Sancho: Hat der BVB mit seinem Juwel heimlich verlängert? 2.629
Paar drohen sechs Jahre Haft, weil sie Sand aus dem Urlaub mitnehmen 48.061
Geldfälscher mit Humor drucken lustige 20-Euro-Scheine und bringen sie in Umlauf 10.987
Bundesverfassungsgericht: Mitpreisbremse verstößt nicht gegen das Grundgesetz 345
Nach Zoff im "Sommerhaus": Trennung bei Benjamin Boyce und Kate Merlan! 4.905
Horror auf der Kirmes: Mann schleudert aus Karussell 3.664 Update
Hat er bereits eine Neue? Katie Holmes und Jamie Foxx wohl seit Mai getrennt! 1.120
Lkw rast in Stauende: Zwei Menschen und zwei Hunde sterben 24.612
Tierquälerei: Hier surfen zwei Männer auf einem Walhai 3.522