Lauschangriff im Wohnzimmer: Wer bei Alexa und Google mithört 12.884
CDU plant Deutschland-Fahne vor allen Schulen zu hissen Top
Weizsäcker-Sohn in Berliner Klinik erstochen: Polizei gibt neue Details bekannt! Top Update
Über 10.000 Artikel im Preis gesenkt: Wer neue Technik braucht, sollte jetzt hier hin! Anzeige
Sensationsfund! 44 Millionen Jahre altes Wesen in Bernstein entdeckt Top
12.884

Lauschangriff im Wohnzimmer: Wer bei Alexa und Google mithört

Ist unsere Privatsphäre noch zu retten?

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag regeln. Eine neue Art der Datenverarbeitung soll dabei für den Schutz der Privatsphäre sorgen.

München/Berlin - Bald könnte alles miteinander verbunden sein: Die Kaffeemaschine mit dem Lichtschalter mit der Heizung mit dem Türschloss - und all das mit dem Internet. Im Haus von Morgen genügt ein Sprachbefehl, um das Badewasser einzulassen, eine Geste, um den Fernseher zu bedienen. Das klingt zunächst praktisch.

Stehen immer öfter im heimischen Wohnzimmer: Die Lautsprecher Google Home und Amazon Echo, ausgestattet mit den Sprachassistenten Google Assistant und Alexa.
Stehen immer öfter im heimischen Wohnzimmer: Die Lautsprecher Google Home und Amazon Echo, ausgestattet mit den Sprachassistenten Google Assistant und Alexa.

Doch all unsere Wünsche, Befehle und Gewohnheiten sind wertvolle Informationen für Konzerne wie Amazon und Google. Sie verwerten Eure Daten und verdienen damit Milliarden. Und mit ihren Sprachassistenten kommen sie uns dabei so nah wie nie.

Rund die Hälfte der Sprachassistenten, die heute in den Haushalten stehen, stammen von Amazon und Google. Weltweit sollen schon rund 100 Millionen solcher Geräte genutzt werden. Bis 2022 sollen es mehr als 300 Millionen werden. Etwa drei Viertel von ihnen wird mit Amazons oder Googles Technik ausgestattet sein, schätzen Branchenexperten.

Datenschützern bereiten diese Zahlen allerdings Sorgen! Denn sobald die Assistenten per Stichwort (etwa "Alexa" oder "Ok Google") aktiviert werden, übertragen sie ungefilterte Aufnahmen inklusive Hintergrundgeräuschen in ihre jeweilige Cloud. Dabei handelt es sich um zentralisierte, oft weit entfernte Server mit riesigen Speicherkapazitäten. Was dort mit den Daten passiert? Das bekommen die Nutzer nicht mehr mit.

"Niemand möchte, dass alle Dinge, die vor Ort passieren, eins zu eins irgendwo hin übertragen und dort gespeichert werden", warnt Thomas Bendig, Forschungskoordinator am Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnologie in Berlin. Es sei unbedingt notwendig, dass solche Informationen beim Nutzer blieben.

Der Lautsprecher Amazon Echo mit dem Alexa Voice Service.
Der Lautsprecher Amazon Echo mit dem Alexa Voice Service.

In der Cloud werden die Daten auch dazu benutzt, um maschinelle Lern-Algorithmen zu verbessern, "damit Alexa noch besser verstehen und reagieren kann", teilt Amazon auf Anfrage mit. "Wir erlauben unseren Kunden, der Datenverwertung für Trainingszwecke in den Alexa-Einstellungen zu widersprechen", heißt es von dem Unternehmen.

An Dritte würden angeblich keine Sprachdaten weitergegeben. Aber: Im Dezember vergangenen Jahres kam es nach einem Bericht des Magazins "c't" zu einer Panne: In auf Anfrage zugesandten Dateien fand ein Kunde ihm völlig fremde Aufzeichnungen. Der Konzern sprach von einem "unglücklichen Fall" infolge "eines menschlichen Fehlers".

Es gibt längst Möglichkeiten, Nutzer-Daten vor Ort zu lassen. Eine Methode heißt Edge Computing - Rechenleistung am Rande (Edge) der Cloud. Die Daten werden dabei dezentral nah am Nutzer gesammelt und verarbeitet.

"Das kann zum Beispiel der ganz normale Internetrouter übernehmen, den wir im Haus stehen haben", erklärt Andreas Seitz, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für angewandte Softwaretechnik der TU München. Allerdings sind handelsübliche Router dazu noch nicht in der Lage.

Google Home Hub, Pixel Slate und zwei neue Smartphones. Google will sich mit neuen Smartphones und einem Display fürs vernetzte Zuhause als Gerätehersteller etablieren und dabei seine Stärken bei künstlicher Intelligenz ausspielen.
Google Home Hub, Pixel Slate und zwei neue Smartphones. Google will sich mit neuen Smartphones und einem Display fürs vernetzte Zuhause als Gerätehersteller etablieren und dabei seine Stärken bei künstlicher Intelligenz ausspielen.

Möglich sei auch, dass solche Prozesse direkt auf der Hardware ablaufen, auf der die Assistenten installiert sind. Diesen Weg geht das Start-up "Snips". Es stellt Sprachassistenz-Systeme für Geschäftskunden her, die diese in ihre Geräte einbauen können. Die Privatsphäre der Nutzer habe dabei oberste Priorität, so die Verantwortlichen.

"Es fühlt sich falsch an, dass ein Konzern Zugriff auf ein Mikrofon hat, das in der eigenen Wohnung steht", sagt Mitgründer Rand Hindi.

Die benötigte Speicher- und Rechenleistung liegt deshalb nicht auf weit entfernten Serverfarmen, sondern auf den Geräten, auf die die Kunden die Spracherkennung des Start-ups aufspielen. Alles bleibt an Ort und Stelle, niemand kann ungewollt darauf zugreifen.

Weiterer Vorteil der Datenverarbeitung jenseits der Cloud: Neben dem Schutz von Informationen können Rechenprozesse viel schneller ablaufen.

Wird Edge Computing die Cloud also bald ersetzen? Nein, sagt Seitz. "Edge Computing ist eine Erweiterung der Cloud, beide Welten sind miteinander verbunden."

Informationen filtern, bündeln und nur das Nötigste an die Cloud senden - das können Edge-Geräte dennoch leisten, sind sich die Experten einig. Für die Privatsphäre wäre das schon ein Fortschritt.

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen.
In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen.

Fotos: Britta Pedersen/ZB/dpa , Elaine Thompson/AP/dpa, Richard Drew/AP/dpa, 123rf.com/Andriy Popov

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 26.630 Anzeige
Er parkte nur drei Minuten am Flughafen, dann muss er 570 Euro zahlen! Neu
Verlässt Javi Martinez den FC Bayern schon im Winter? Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 3.207 Anzeige
Lkw bleibt in Leitplanke hängen, doch es hätte viel schlimmer enden können Neu
Havariertes Güterschiff hängt im Rhein fest Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 10.942 Anzeige
Reizgas-Attacke in Wuppertaler Schule? 36 Kinder verletzt Neu
"Bauer sucht Frau": Anna überrascht mit Kinder-Geständnis Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 7.877 Anzeige
"Football Manager 2020" im Test: Arbeitsloser Trainer wird der nächste Jürgen Klopp Neu
Warum ist dieser arme Hund so grün? Neu
Seltener Elefant tot gefunden: Dem Tier fehlen die Stoßzähne Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.417 Anzeige
Streitthema Video-Beweis: Sollen nur noch Trainer diesen fordern? Neu
Star-Alarm bei der Bambi-Verleihung: Diese Promi-Gäste werden erwartet! Neu
Grausame Tragödie mit Todesfolge verändert in "Pferde stehlen" das Leben aller! Neu
TV-Star sagt Tschüss! Birgit Schrowange hört bei RTL "Extra" auf Neu
Polizei spricht Mann in Lufthansa-Uniform an, kurz darauf klicken die Handschellen Neu
Skandal an Städtischer Klinik: Ärzte verweigern Vergewaltigungs-Opfer (8) Hilfe 2.743
Unfall-Drama auf der A7: Transporter rast in Stauende, Fahrer stirbt 1.316
Hunde-Attacke: Schwangere im Wald zu Tode zerfleischt 22.479
BVB-Beben bahnt sich an: Bleibt Coach Favre, will Götze gehen! 2.267
Ist es gefährlich, wenn Hunde Gras fressen? Das steckt dahinter! 720
Anonymer Anruf: Großeinsatz der Polizei am Marienplatz 451 Update
Dieser GZSZ-Star ist erneut Vater geworden! 1.025
Diese sexy Blondine ist die Neue an der Seite von Tom Cruise! 796
Vapiano in der Krise: Hohe Verluste für Restaurantkette! 803
Sara Kulka hat starke Regelschmerzen, da hilft nur eins 1.485
Bares für Rares: Silber-Service offenbart geheimnisvolle Geschichte 1.404
Verdächtiger Ring: Ist Cheyenne Ochsenknecht verlobt? 313
Neuer und alter Ministerpräsident Brandenburgs: Dietmar Woidke wiedergewählt! 235
Trübe Aussichten, Schmuddelwetter: Das erwartet Euch in den nächsten Tagen 1.769
Explosion in Italien: Mehrere verletzte Feuerwehrmänner und Polizisten 908
Ekel-Fund bei Kontrolle: Polizei zieht Döner und Pommes aus dem Verkehr 1.697
Gareth Bale stichelt nach Länderspiel gegen Real Madrid: Provokation oder Scherz? 674
Hundehalterin lässt ihre zwei Welpen qualvoll im Schneesturm erfrieren 2.508
Halal-Produkte erobern deutsche Supermärkte 272
Jose Mourinho ist zurück! The Special One hat einen neuen Verein 1.640
Rassismus-Eklat: Schwarzer sitzt in Bar, als ihm anonym eine Banane geschenkt wird 10.059
Junge muss Hausaufgaben im Einkaufszentrum machen, dann beweist ein Händler Herz 2.850
Suff-Beichte von Peer Kusmagk: Er war jahrelang Alkoholiker! 2.283
Großeinsatz für die Feuerwehr: Hier steht ein Dach in Flammen! 1.967
Chemie-Unfall in Werk: Dutzende Menschen müssen behandelt werden! 1.410
Schlichtung zwischen Lufthansa und Flugbegleitern geplatzt: Drohen weitere Streiks? 231
Einbruch bei Star-Koch Tim Mälzer: Ihm wurden 30.000 Euro geklaut! 3.883
Mord mit Samuraischwert: Wird bald Anklage erhoben? 938
Trotz Niedrigzins: So kann man trotzdem mehr aus seinem Geld machen 9.682
Weizsäcker-Sohn (†59) bei Vortrag In Berliner Klinik erstochen 11.778 Update
Fußgänger stirbt bei Unfall mit Bundeswehr-Auto 3.008
Mann verprügelt Hund brutal und bekommt eine heftige Quittung 7.258