Vor Champions-League-Kracher: Massenschlägerei zwischen Fans von Bayern und Paris

Im Bereich des Münchner Hauptbahnhofs prügelten sich über 60 Fans. (Symbolbild)
Im Bereich des Münchner Hauptbahnhofs prügelten sich über 60 Fans. (Symbolbild)  © DPA

München - Hier ist schon kräftig Feuer vor der Champions-League-Partie drin!

Am Montagabend kam es im Bereich des Münchner Hauptbahnhofs zu einer Massenschlägerei zwischen Fans des FC Bayern München und Paris St. Germain.

Wie die Münchner Polizei in einem Pressebericht schreibt, sollen über 60 Personen an der Eskalation beteiligt gewesen sein. Einige der Schläger sollen sogar vermummt gewesen sein.

Beamte mussten die beiden Fangruppen gewaltsam voneinander trennen. Dabei mussten auch Schlagstöcke eingesetzt werden. Kurz darauf flohen die Anhänger beider Teams.

Die Polizei konnte 30 Fans der Franzosen wenig später in der Nähe festhalten. Einer von ihnen hatte eine Platzwunde am Kopf und musste medizinisch versorgt werden.

Die restlichen Fans wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Lediglich drei Anhänger des FC Bayern München wurden in Gewahrsam genommen. Sie trugen Schutzbewaffnungen mit sich und waren ebenfalls an der Schlägerei beteiligt.

Am Dienstagabend spielen die Münchener im eigenen Stadion das Rückspiel gegen Paris. Das Auswärtsspiel in Frankreich ging 0:3 verloren.

Am Dienstag wollen die Bayern eine Revanche für die 0:3 Auswärtspleite in Paris.
Am Dienstag wollen die Bayern eine Revanche für die 0:3 Auswärtspleite in Paris.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0