3G-Kunden bald ohne Netz? Das ändert sich bei Deinem Handyvertrag

München - Ende 2020 soll es soweit sein: Das 3G-Mobilfunknetz wird abgeschaltet. Stehen Kunden von Mobilfunk-Discountern dann ohne Netz da? Was heißt das für Deinen Handyvertrag?

Solange das Netz noch nicht abgeschaltet wurde, können Kunden den 3G-Standart ohne Einschränkungen nutzen. (Symbolbild)
Solange das Netz noch nicht abgeschaltet wurde, können Kunden den 3G-Standart ohne Einschränkungen nutzen. (Symbolbild)  © dpa-Bildfunk

Laut Bundesnetzagentur nutzen 47 Prozent der Mobilfunk-Kunden den 4G-Standard (LTE).

Mancherorts wird sogar schon das neue >>5G-Netz angeboten. Der Rest greift auf ältere Übertragungsstandards wie zum Beispiel 3G zurück.

Da die aber nun der Geschichte angehören sollen, stehen Nutzer von Billgtarifen bald ohne Netz da.

"Wir empfehlen bei Neuabschlüssen grundsätzlich keine Tarife mehr ohne LTE", sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Mobilfunk bei CHECK24.

"LTE-Tarife haben sich in den letzten Wochen preislich immer mehr den 3G-Tarifen angenähert", erklärt Dr. Bohr.

Bei den meisten Anbietern wird die Vermarktung von 3G-Tarifen in den kommenden Wochen auslaufen.

"Ausschlaggebend ist dabei vor allem die bessere Netzabdeckung durch die LTE-Technologie", merkt Bohr an. Dafür muss man auch in Zukunft gar nicht so tief in die Tasche greifen wie gedacht, zeigt eine >>Check24-Vergleichsstudie der Anbieter.

Einen LTE-Tarif mit Allnet-Flat und zwei Gigabyte Datenvolumen bekommt man schon für unter sieben Euro pro Monat. Wer mehr Datenvolumen braucht, bekommt Tarife mit zehn Gigabyte je nach Netz ab zwölf Euro.

Billigverträge ohne Netz? Das ändert sich nach der 3G-Abschaltung

Das Vergleichsportal Check24 hat die Vertragsoptionen verschiedenen Anbieter verglichen.
Das Vergleichsportal Check24 hat die Vertragsoptionen verschiedenen Anbieter verglichen.  © CHECK24 GmbH

Bestehende Verträge laufen nicht einfach ins Leere, sondern können häufig auf LTE-Geschwindigkeit hochgestuft werden.

"Eine LTE-Option für einen bestehenden Vertrag gibt es für wenige Euro im Monat", sagt Dr. Oliver Bohr.

"Diese können Verbraucher zu dem bestehenden Tarif dazu buchen und dann nach Ablauf der ursprünglichen Vertragslaufzeit in einen originären LTE-Tarif wechseln. Das ist in der Regel günstiger."

Wenn Du noch einen 3G-Vertrag nutzt, musst Du nicht sofort handeln. Solange die Netze betreiben werden, gibt es keine Einschränkungen für die Verbraucher.

Bevor Du einen neuen Vertrag abschließt, solltest Du auch darauf achten, dass die Netzqualität an Deinem Wohnort ausreicht, sonst kann es unangenehme Überraschungen geben.

Informiere Dich am besten rechtzeitig bei Deinem Mobilfunkanbieter über Deine Vertragsoptionen.

Titelfoto: dpa-Bildfunk


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0