Die letzten Stunden von Karl Lagerfeld (†85): Er saß am Schreibtisch und designte Top Liebes-Aus mit Roberto? Sarah Lombardi soll wieder Single sein Top TV-Special über Jens Büchner: So verabschiedet sich "Goodbye Deutschland" von Malle-Jens Top Schweres Schiffsunglück vor Rügen: Waren die Kapitäne Schuld? Top Ganz simpel: Auf dieser Webseite kannst Du mobil Geld gewinnen 11.616 Anzeige
6.309

Gewalt eskaliert: Mitarbeiter der Deutschen Bahn brutal attackiert

Ton wird rauer, Gewalt nimmt zu: Mehrere Mitarbeiter der Deutschen Bahn in München in Bayern angegriffen

Immer wieder kommt es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen DB-Mitarbeitern und Reisenden. Der Ton wird dabei zunehmend rauer - und die Gewalt nimmt zu.

München - Immer wieder kommt es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Mitarbeitern und Fahrgästen. Der Ton wird rauer, die Gewalt nimmt zu. Am Wochenende wurden mehrere Angestellte der Deutschen Bahn angegriffen.

Der Ton zwischen Fahrgästen und DB-Mitarbeitern wird immer rauer. (Symbolbild)
Der Ton zwischen Fahrgästen und DB-Mitarbeitern wird immer rauer. (Symbolbild)

Wie die Bundespolizei München am Montag mitteilte, waren den Übergriffen lediglich Hinweise auf ein Fehlverhalten oder eine Fahrscheinkontrolle vorausgegangen.

Einer der gemeldeten Vorfälle hatte sich am Samstag gegen 1 Uhr ereignet. Ein bisher unbekannter Mann überquerte am Bahnhof Erding die Gleise, um in Richtung Stadtgebiet zu gehen, wurde dabei jedoch vom diensthabenden Fahrdienstleiter beobachtet und auf sein Fehlverhalten hingewiesen.

Der Unbekannte ging in der Folge auf den DB-Mitarbeiter zu und versuchte in das Gebäude einzudringen. Erst als der Fahrdienstleiter dem Mann damit drohte, die Polizei zu verständigen, entfernte sich dieser zumindest vorerst vom Ort des Geschehens.

Bei der Übergabe eines Schlüssels knapp 40 Minuten später des 51-Jährigen an einen Kollegen aus Niedersachsen, lauerte der Unbekannte ihm jedoch auf und schlug ohne Vorwarnung zu. Der Angestellte wurde im Gesicht getroffen, fiel zu Boden und schlug dabei hart auf dem Asphalt auf.

Während der Täter die Flucht antrat, kümmerten sich Bahnmitarbeiter und Zeugen um das Opfer, das in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste und einen Oberkieferbruch sowie eine Gehirnerschütterung davontrug.

Die Bundespolizei sucht im Zusammenhang mit dem Zwischenfall und nach der Auswertung von Videoaufzeichnungen einen Mitte 20-Jährigen, der 185 bis 190 Zentimeter groß ist, eine athletische Figur und dunkles Haar hat.

Auch am Hauptbahnhof in München gab es einen schweren Zwischenfall. (Symbolbild)
Auch am Hauptbahnhof in München gab es einen schweren Zwischenfall. (Symbolbild)

Der Täter soll nach Einschätzung der Beamten die deutsche Staatsangehörigkeit haben und stark gebräunt sein.

Zum Zeitpunkt der Tat trug er eine hellbraune Lederjacke, eine dunkle Hose und ein weißes T-Shirt. Hinweise zum Tatverdächtigen sollen unter der Rufnummer 089515550111 abgegeben werden.

Es war allerdings nicht der einzige Zwischenfall. So wurde am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr ein 26 Jahre alter Mann in der S6 von zivilen Mitarbeitern überprüft. Auf Höhe Trudering griff der Reisende, der keinen Fahrschein vorweisen konnte, wie aus dem Nichts die Prüferin an, indem ihr der Starnberger einen heftigen und gezielten Stoß gegen die Brust versetzte.

Die Frau erlitt glücklicherweise keine sichtbaren Verletzungen. Gegen den mit 1,7 Promille alkoholisierten Mann wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Nur wenige Minuten später kam es zum nächsten gewaltsamen Übergriff. Diesmal wurde eine DB-Mitarbeiterin am Münchner Hauptbahnhof angegriffen. Eine 23-Jährige hatte zuvor mehrere Reisende im Gebäude belästigt. Auf ihr Fehlverhalten angesprochen, reagierte sie aggressiv und schlug mit ihrem einem Regenschirm auf die überraschte Angestellte ein.

Als sie daraufhin zur Wache der Bundespolizei gebracht wurde, trat sie plötzlich nach einem zufällig vorbeigehenden, weiteren Bahnmitarbeiter. Die junge Frau aus dem Landkreis Landsberg wurde als Konsequenz in Gewahrsam genommen und später in Absprache mit der Landespolizei in eine Münchner Klinik eingewiesen.

Immer mehr Mitarbeiter der Deutschen Bahn werden während ihres Dienstes Opfer von Gewalt. (Symbolbild)
Immer mehr Mitarbeiter der Deutschen Bahn werden während ihres Dienstes Opfer von Gewalt. (Symbolbild)

Fotos: DPA

Kovac lässt Klopp stehen: Ärger um Trainer-Handschlag Top Nach Rassismus-Eklat in Fußball-Oberliga: Jetzt spricht der Täter! Top Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 3.186 Anzeige Horror-Fund: Mumifizierte Leiche in Wohnung entdeckt Neu Aggressiver Einbrecher steigt in Bettengeschäft ein, um Nickerchen zu machen Neu Post-Porto soll stark steigen: Darum ist die Konkurrenz empört! Neu HSV-Investor Kühne geht wegen Arp-Transfer auf Bayern los Neu
Liebes-Aus bei Lady Gaga: Fans sind sicher, dass er der Grund ist! Neu Was hat eine Modell-Eisenbahn mit dem Tod eines Mannes zu tun? Neu Mädchen (9) isst mit ihren Eltern im Urlaub ein Eis, kurz darauf ist sie tot Neu Schwere Vorwürfe gegen Ex-BTN-Star: Jetzt schießt Pascal Kappés gegen Hater zurück Neu Freundin musste sterben, weil sie Liebhaber hatte: Täter lebenslang hinter Gitter Neu
Fieberhafte Suche geht weiter! Wo ist die kleine Kaweyar? Neu Karl Lagerfeld (†85): So emotional verabschiedet sich seine Muse von ihm Neu Drei Männer von Gruppe attackiert! Kann ein Brotmesser die Täter überführen? Neu Pavards Liebe zu Moderatorin soll erloschen sein! Spielte er deshalb so schlecht? Neu "Rote Freundin": Jetzt verrät Daniela Katzenberger intimes Geheimnis Neu Völlig irre! Mann fährt nach Unfall 20 Kilometer mit Funken sprühender Felge Neu Knasti legt Feuer in seiner Zelle und verletzt sich schwer Neu Unbekannte legen Schweinekopf auf Moschee-Gelände ab 160 Dürfen Länder Priestern bald das Heiraten erlauben? 45 Autofahrer (27) kracht gegen Baum und stirbt 3.783 Kampfflugzeuge prallen in der Luft zusammen: Ein Pilot überlebt den Absturz nicht 1.553 "Babygeschrei" und ein lautes "Platschen": Junge löst Großeinsatz aus 2.711 Tragischer Unfall auf Autobahn: Mann steigt wegen Panne aus seinem Wagen und wird überrollt 1.693 Filmreife Flucht: Hubschrauber und 11 Streifenwagen verfolgen 19-Jährigen 2.281 Grausamer Fund! Polizei entdeckt Säuglings-Skelett in Blumentopf 4.084 Mega-Stromausfall in Köpenick: Schulen und Kitas bleiben geschlossen 1.165 Update Mäuseplage im Einkaufszentrum: Jetzt macht der nächste Laden dicht! 3.721 "Wir haben Qualität": Bayern-Coach Kovacs aktiviert Abwehr und öffnet Tür fürs Viertelfinale 559 Freiburgs Kulttrainer Christian Streich wird ausgezeichnet 360 Gegen die Zukunft: TSG-Coach Nagelsmann vor Duell gegen Leipzig 275 Traumberuf Meerjungfrau: Hier kannst Du Dich zur Nixe ausbilden lassen 383 Kinderärzte warnen: Smartphones rauben unseren Kindern Schlaf und Gesundheit 640 Verhöhnt Oliver Pocher hier den toten Karl Lagerfeld? 5.117 Laptops für alle Kinder? 100.000 Besucher auf der "Didacta" erwartet 32 Herbert Grönemeyer als Zeuge vor Gericht: Treffen mit Fotografen war "wie Anschlag" 924 Update "Jetzt bist Du tot": Frau auf Parkplatz mit Messer attackiert 1.729 "Die Wollnys": Große Sorge um schwangere Calantha 1.161 Cheryl Shepard gibt Sex-Tipps im Internet 684 AfD-Klage: Hat Berlins Regierender Bürgermeister gegen das Neutralitätsgebot verstoßen? 833 Typ verzweifelt, weil er nicht weiß, was er von der Badezimmer-Gewohnheit seiner Freundin halten soll 2.383 "Was habe ich getan?" Betrunkene Frau verhält sich im Flugzeug völlig daneben 1.365 Meteor kracht auf Erde: Jetzt warnen Wissenschaftler vor dem Weltraumgestein 2.997 Mädchen wird in die Notaufnahme gebracht: Ärzte wissen nicht, was ihr fehlt, bis die Eltern etwas verraten 3.224 Sie dachte, es wäre nur ein Pickel: Piercing bringt 20-Jährige fast um! 1.586 Mann beichtet seiner Freundin, dass er als Kind vergewaltigt wurde: Ihre Reaktion ist entsetzlich 1.931 Kokain, Sex, Brüste! Schockierender Film mit Meghan Markle bald im Kino? 1.206 Was für ein Kampf! Bayern erarbeitet sich starkes Remis gegen Liverpool 1.535