Deutsche Wanderin (32) stürzt 60 Meter in den Tod

München/Leutasch - Eine Deutsche ist beim Wandern in Tirol am Samstag tödlich verunglückt.

Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie konnte nach ihrem Absturz nur noch tot geborgen werden. (Symbolbild)
Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie konnte nach ihrem Absturz nur noch tot geborgen werden. (Symbolbild)  © 123RF

Die 32-jährige Frau aus dem Raum München stürzte nach Angaben der Polizei über steiles, felsiges Gelände 60 Meter in die Tiefe. Dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu.

Sie war im Raum Leutasch zwischen der Unteren und der Oberen Wettersteinspitze unterwegs, als sich nach Angaben der Polizei offenbar auf dem Grat ein Felsbrocken löste und sie ins Straucheln brachte.

Die Frau war mit zwei deutschen Begleitern unterwegs. Ihre Leiche sei mit dem Hubschrauber geborgen worden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0