"Das Ding des Jahres": Bier ganz einfach zu Hause selbst brauen? Mit dieser Erfindung geht's!

München - Dominik Gruber (32) hat ein Set erfunden, mit dem man selbst zu Hause Bier brauen kann.

Hans-Jürgen Moog, Lea-Sophie Cramer und Janin Ullmann (l-r) testen das selbstgebraute Bier.
Hans-Jürgen Moog, Lea-Sophie Cramer und Janin Ullmann (l-r) testen das selbstgebraute Bier.  © © ProSieben / Willi Weber

"Los ging's 2012: Wir, ein paar bierbegeisterte Studenten der TU München, hatten neben unserem Studium noch genügend Zeit, uns ausführlich dem Studium 'alkoholischer Malzgetränke' zu widmen", erzählt Dominik Gruber aus München in der Show.

"Nachdem wir alle verfügbaren Biersorten in den Supermärkten rund um unsere WGs ausprobiert hatten, waren wir durstig auf mehr", so der Erfinder.

Die Gruppe begann zu Hause, ihr eigenes Bier zu brauen, doch die Ergebnisse waren nicht zufriedenstellend. "Bierbrauen ist nämlich gar nicht so einfach und es dauert auch ganz schön lange - bis zu sechs Wochen" so Gruber.

Eine einfache und schnelle Lösung musste her - die Idee zum Heim-Set war geboren.

"Braufässchen" bietet ein Set zum einfachen Bierbrauen zu Hause: Das Paket aus einem 5-Liter Partyfass, Malzextrakt, Hefe und Hopfen wird bequem nach Hause geliefert. Dort kann man dann in nur einer Woche selbst Bier brauen, das je nach Belieben mit verschiedene Extrakten verfeinert werden kann.

"Wir verkaufen das Braufässchen seit 2012 online und im Einzelhandel. In Deutschland, aber auch im Rest von Europa. Zum Teil haben wir auch schon nach China, in die USA und nach Australien unsere Bierbrausets verkauft", berichtet Gruber. Vor allem zu Weihnachten hat sich die Erfindung als tolle Geschenkidee für Männer entpuppt.

"Ich finde es immer schön, wenn wir Erfindungen haben, die sich um Bier kreisen. Denn Bier ist halt für die Deutschen extrem wichtig", so Juror Hans-Jürgen Moog.

Was die anderen Experten zum Braufässchen sagen und wie das Publikum entscheidet, sehen die Zuschauer am 19. Februar 2020, um 20.15 Uhr auf ProSieben.

ProSieben-Show für Erfinder: So läuft „Das Ding des Jahres“ 2020

Dominik Gruber (32) aus München hat mit seinen Freunden ein Set zum Bierbrauen entwickelt.
Dominik Gruber (32) aus München hat mit seinen Freunden ein Set zum Bierbrauen entwickelt.  © © ProSieben / Willi Weber

In jeder Show präsentieren zehn Erfinder in fünf Duellen ihre "Dinge".

Die Erfindungen werden dann von Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer, den Moderatoren Lena Gercke und Joko Winterscheidt sowie Rewe-Chefeinkäufer Hans-Jürgen Moog unter die Lupe genommen.

Am Ende stimmt das Studio-Publikum ab: Welche Erfindung gewinnt das Duell? Welche Erfindung geht ins Finale? Welcher Erfinder präsentiert "Das Ding des Jahres" und gewinnt 100.000 Euro?

In einem eigenen Wettbewerb treten außerdem jugendlichen Tüftler an, die sich über eine Ausbildungsförderung in Höhe von 5000 Euro freuen können.

Erfinder und Produzent von "Das Ding des Jahres" ist Stefan Raab mit Raab TV. Moderiert wird die Show von Janin Ullmann.

"Das Ding des Jahres" läuft immer mittwochs, um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0