Kundin ist schockiert, als sie entdeckt, was in ihrer Tomatensuppe ist

München - Was steckt in einer Tomatensuppe? Richtig, Tomaten! Doch bei Lebensmittelkonzern Maggi ist das noch nicht alles. Das musste jetzt eine entsetzte Kundin feststellen.

Eine Tomatensuppe mit Speck? Das gefiel einer Vegetarierin gar nicht.
Eine Tomatensuppe mit Speck? Das gefiel einer Vegetarierin gar nicht.  © DPA

In einer Münchner Edeka-Filiale kaufte die Frau eine Tomatencreme-Tütensuppe von Maggi. Bevor sie diese zu Hause zubereitete, las sie sich die Zutaten durch, wie die "Huffington Post" jetzt berichtet.

Neben den gängigen Fertigsuppen-Zutaten wie Weizenmehl, Maisstärke und Zucker stand aber eben auch geräucherter Speck auf der Liste. Ein Unding für die Kundin.

Laut "HuffPost" schrieb sie dem Unternehmen auf Facebook, dass sie von dieser Zutat "schockiert" sei. "Das ist eine absolute Frechheit, schließlich gehe ich bei einer Tomatensuppe davon aus, dass sie vegetarisch ist."

Eine Antwort folgte prompt und das Unternehmen erklärte, dass Speckfett "aus geschmacklichen Gründen verwendet" wird. "Pflanzliche Öle sind in der Regel eher geschmacksneutral und haben daher kaum einen Einfluss auf den Geschmack." Der Speck allerdings sei für die "Abrundung des Geschmacks" zulässig.

Produkte, die wirklich frei von tierischen Produkten sind, werden bei Maggi sichtbar mit dem Wort vegan beschriftet. Die Kundin findet diese Regel irritierend.

Sie rät allen Vegetariern bei Fertigprodukten ganz genau die Zutatenliste zu schauen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0