Sonderschicht bis Fasching: So fahren die Nachtlinien und U-Bahnen am Wochenende

München - Damit die Narren am Faschingsendspurt gut nach Hause kommen, legt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) extra Schichten ein.

Auf allen Linien fahren in den Faschingsnächten zusätzliche U-Bahnen. (Archivbild)
Auf allen Linien fahren in den Faschingsnächten zusätzliche U-Bahnen. (Archivbild)  © DPA

Ab Freitag bis zum Faschingsdienstag sind die MVG Nachtlinien im Wochenendtakt unterwegs. Auch die U-Bahn macht keine Pause bleibt in Betrieb. In den Nächten von Freitag auf Samstag bis Rosenmontag auf Faschingsdienstag fahren auf allen Linien zusätzliche Züge.

Die genauen Abfahrtszeiten für Deine Haltestelle findest Du in den ausgehängten Fahrplänen oder in der Fahrplanauskunft in der MVG App.

Die Nacht-Busse und Trams fahren alle halbe Stunde. Die N19 vom Stachus bis Pasing Bf. und die N27 von Petuelring bis Ostfriedhof fährt sogar alle 15 Minuten.

Achtung, wer die Linie N17 nutzt: Diese Nacht-Tram verkehrt wegen Bauarbeiten ab Montag als Bus zwischen Karlsplatz und Amalienburgstraße.

Die Bus-Linien N40, N41, N43, N44, N45, N71, N72, N74 und N75 bis N79 fahren alle 30 Minuten. Der N40 fährt im 15-Minuten-Takt; zwischen der Haltestelle Am Hart und Aidenbachstraße kann man alle 15 Minuten mit dem N41 Bus fahren.

Der reguläre Fahrplan gilt wieder ab der Nacht von Faschingsdienstag auf Aschermittwoch, wenn auch der närrische Wahnsinn ein Ende hat.

Wartende am Hauptbahnhof: Wer am Wochenende unterwegs ist kann sich auf mehr öffentliche Verkehrsmittel verlassen. (Archivbild)
Wartende am Hauptbahnhof: Wer am Wochenende unterwegs ist kann sich auf mehr öffentliche Verkehrsmittel verlassen. (Archivbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0