Frau stellt Wasser auf den Herd und schläft dann auf der Couch ein

München - Bei einem Feuer im Münchner Stadtteil Sendling-Westpark wurde ein Topf mit Wasser zum Verhängnis einer Rentnerin.

Die Feuerwehr ging mit Atemschutz in die verrauchte Wohnung und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. (Symbolbild)
Die Feuerwehr ging mit Atemschutz in die verrauchte Wohnung und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. (Symbolbild)  © Feuerwehr München

Wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte, soll eine Rentnerin am Donnerstagabend einen Topf mit Wasser auf dem Herd vergessen haben.

Sie stellte den Topf laut Bericht auf den Herd, ging dann ins Wohnzimmer und schlief auf der Couch ein. Nachbarn bemerkten schwarzen Rauch, der aus dem Fenster im dritten Stock des Mehrfamilienhauses quoll.

Die Frau wurde durch ihren Rauchmelder geweckt und kam der alarmierten Feuerwehr im Treppenhaus entgegen. Mehrere Küchenschränke hatten bereits Feuer gefangen. Der Trupp konnte den Brand allerdings schnell unter Kontrolle bringen.

Die Seniorin wurde vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Trotz der Lüftung ihrer Wohnung sind die Zimmer derzeit nicht bewohnbar. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf 15.000 Euro.

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0