Zöllner stoppen jungen Mann (21): Inhalt seiner beiden Koffer hat ein Nachspiel

München - Das dürfte sich ein 21 Jahre alter Mann etwas anders vorgestellt haben. Der junge Reisende wurde im Flughafen München kontrolliert. Die Schmuggelware, die die Beamten fanden, kann sich durchaus sehen lassen.

Beamte des Zolls wurden am Flughafen München bei einem jungen Mann fündig.
Beamte des Zolls wurden am Flughafen München bei einem jungen Mann fündig.  © Hauptzollamt München

Wie das Hauptzollamt München am frühen Freitag mitteilte, konnte bei der Durchsuchung der beiden Reisekoffer des Mannes die erstaunliche Menge von rund 70 Stangen Zigaretten sowie 40 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt werden.

Der 21-Jährige hatte zuvor den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren passiert, als ihn die Beamten des Zollamts anhielten und in der Folge zum Kontrollbereich geleiteten.

"Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Zigaretten sichergestellt", erklärte Thomas Meister, der zuständige Pressesprecher des Hauptzollamts.

Die weiteren Ermittlungen, die nach dem Schmuggelversuch des Reisenden anstehen, hat inzwischen das Zollfahndungsamt der bayerischen Landeshauptstadt übernommen.

Bei der Kontrolle eines jungen Mannes am Flughafen München wurde Schmuggelware sichergestellt.
Bei der Kontrolle eines jungen Mannes am Flughafen München wurde Schmuggelware sichergestellt.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Hauptzollamt München

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0