Fridays for Future: Schüler bekommen Klimakonferenz mit Minister 146
Mord statt Familiendrama in Starnberg: Freund (19) tötet Sohn und Eltern Top Update
Katja Krasavice auf Platz 1 der Charts: Sie lässt sogar Eminem hinter sich! Top
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 18.635 Anzeige
Eltern aufgepasst! Drogeriekette DM ruft diese Baby-Lotion zurück Top
146

Fridays for Future: Schüler bekommen Klimakonferenz mit Minister

Ministerium plant Klimakonferenzen für Schüler

Freitags gehen Tausende Schüler aus Angst vor dem Klimawandel auf die Straße, statt in die Schule. Das lässt in Bayern auch den Umweltminister nicht kalt.

München - Als Reaktion auf die umstrittenen Schülerproteste für mehr Klimaschutz lädt Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber zu zwei Jugend-Klimakonferenzen ein.

Die Demonstrationen unter dem Motto "Fridays for future" richtet sich gegen die aktuelle Klimapolitik und finden bundesweit in mehreren Städten statt.
Die Demonstrationen unter dem Motto "Fridays for future" richtet sich gegen die aktuelle Klimapolitik und finden bundesweit in mehreren Städten statt.

"Klimaschutz ist eine Generationenaufgabe. Das ausdauernde und sichtbare Engagement der jungen Menschen auf Bayerns Straßen spricht eine deutliche Sprache: Das Thema brennt ihnen auf den Nägeln", sagte der Freie-Wähler-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in München.

Ziel sei es, mit den Jugendlichen direkt ins Gespräch zu kommen. "Deshalb will ich möglichst viele Schüler zum Gespräch einladen, ihnen zuhören und mit ihnen über ihre Ideen, Wünsche und Ziele diskutieren", sagte Glauber. Der Klimawandel sei Fakt und werde sich voraussichtlich deutlich beschleunigen.

"Bis Ende des Jahrhunderts ist ein Temperaturanstieg in Bayern um bis zu 3,6 Grad Celsius möglich. Deshalb dürfen wir keine Zeit verlieren: Wir müssen die Weichen für eine klimasichere Zukunft stellen. Der Dialog mit der Jugend ist dafür ein wichtiges Fundament."

Die Jugend-Klimakonferenzen sollen an zwei Freitagnachmittagen nach den Faschingsferien in München und in Erlangen stattfinden. Im Rahmen der Konferenzen sollen auch Workshops zu Fragen rund um den Klimaschutz angeboten werden.

3,6 Grad wärmer: Bayern geht gegen den Klimawandel vor

Thorsten Glauber (Freie Wähler), Umweltminister in Bayern, will sich mit den Schülern zusammen setzten.
Thorsten Glauber (Freie Wähler), Umweltminister in Bayern, will sich mit den Schülern zusammen setzten.

Die Protestbewegung "Fridays for Future" kommt aus Schweden. Initiatorin Greta Thunberg demonstriert seit August jeden Freitag vor dem Reichstag in Stockholm. In den vergangenen Wochen waren auch Tausende Schüler in Bayern für den Klimaschutz auf die Straße gegangen.

Dass die Schüler-Demonstrationen und der damit oft verbundene Unterrichtsausfall umstritten sind, dessen ist sich Glauber bewusst. "Die Demonstrationen zeigen, dass viele Schüler sich ernsthafte Gedanken über ihre Zukunft machen. Das anhaltende Engagement beeindruckt mich", betonte Glauber.

Doch es gelte auch freitags die Schulpflicht. "Viele Schulen haben hier vorbildliche Lösungen gefunden. Sie greifen das Thema Klimaschutz aktiv auf, holen den Unterrichtsausfall nach oder die Schüler demonstrieren außerhalb der Schulzeit."

Parallel zu den Konferenzen will das Umweltministerium in den kommenden Wochen zudem eine neue Internet-Plattform zum Thema Klimaschutz freischalten. "Wir wollen den Dialog verstetigen. Die jungen Leute sollen sich vernetzen können, Erfahrungen und Projekte teilen und ihr Wissen weitergeben können."

Auch vor dem Freistaat mach der Klimawandel nicht halt: Neun der zehn wärmsten Jahre Bayerns gab es laut Umweltministerium im Zeitraum ab 1990. Bis Ende des Jahrhunderts ist ein Temperaturanstieg in Bayern um bis zu 3,6 Grad Celsius möglich.

Mit einer Drei-Säulen-Strategie will Bayern dagegen angehen: Minderung von CO2-Emissionen, regionale Anpassung an die Folgen des Klimawandels und Klimaforschung auf internationalem Niveau. Bis 2050 sollen energiebedingte CO2-Emissionen auf unter zwei Tonnen pro Kopf und Jahr sinken.

Fotos: DPA

Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 25.081 Anzeige
Til Schweiger sagt TV-Auftritt bei "Riverboat" ab! Top
Zweiter Todesfall bei diesjähriger Rallye Dakar Top
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung Anzeige
Ungewöhnliche Freundschaft: Hund hilft altem Wolf beim Fressen Neu
Türkei schockt mit irrem Entwurf: Parlament soll über Vergewaltiger-Gesetz abstimmen! Neu
Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 8.197 Anzeige
440-Kilo-Mann sucht eine Frau und hat unglaubliche Anforderungen Neu
Ausgerechnet diese gefährliche Spinne profitiert von den Feuern in Australien Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 8.153 Anzeige
Schon wieder Listerien in Wurst: Firma Waldenserhof ruft gesamtes Sortiment zurück Neu
Nach Ekel-Skandal: Bei Wilke-Wurst sind die Lichter aus, alle Mitarbeiter entlassen Neu
C&A macht Filialen dicht: Diese Städte trifft's Neu
Hier bekommt Ihr in Cottbus diesen Sonntag Megarabatte auf Möbel! Anzeige
Bundesliga mit 16? Das sagt FC-Bayern-Coach Flick zur Altersgrenze Neu
Atomkrieg oder Klimawandel? So nah ist die Welt jetzt vor einer Katastrophe Neu
Luxusuhren für 15 Millionen Euro: Zoll findet Rekord-Lieferung an Fälschungen! Neu
Fußball: Neue Superliga in Europa? Gespräche über BeNe League laufen bereits! 450
Polizei nimmt betrunkenen 34-Jährigen in Eurocity fest und begreift erst dann, wen sie da vor sich hat 7.678
Nach Leichenfund in Wohnung: Vermisster Brasilianer identifiziert (†29) 1.102
Ausgesetztes Baby noch immer im Krankenhaus: Noch immer keine Spur von seiner Mutter 1.337
"Star Trek: Picard": Der Kult-Captain ist wieder da und beherrscht die Leinwand 679
Golden Retriever vergiftet! Hundehasser legt Giftköder aus 4.621
Rot am See: 26-Jähriger tötet seine Eltern und weitere Familien-Angehörige 17.918 Update
Jugendliche neben Weihnachtsbaum erhängt: Überlebender berichtet vom KZ-Horror 3.050 Update
Frau (33) bedroht Polizisten mit Messer und wird erschossen 5.502 Update
Neonazi verkauft "Deutsches Reichsbräu" mit Nazi-Symbolen für 18,88 Euro 8.591
Güterzug erfasst Baukran, mehrere Verletzte: War es menschliches Versagen? 1.052
Erzieherinnen sollen Kleinkinder misshandelt und eingesperrt haben 1.497
Als Antwort auf Coronavirus: China baut Turbo-Krankenhaus in nur sechs Tagen! 3.752
Leistung muss zählen: Erik Lesser will kein Biathlon-Podolski sein 816
Schwesta Ewa rappt sich den Kummer von der Seele: So emotional ist der Song über ihre Tochter 458
Noch komplett eingerichtet: Längst verlassenes Hotel mit Gasthof entdeckt! 9.287
Massive Explosion von Überwachungskamera gefilmt: Zwei Tote, Polizei riegelt Straßen ab 2.685 Update
Verheiratetes Supermodel Eva Padberg: "Fremde Blicke tun dem Ego gut" 550
BVB im Aufwind: Ausgerechnet Marco Reus jetzt der große Verlierer? 2.248 Update
Völlig überfülltes Schlauchboot: 92 Menschen aus Mittelmeer geborgen 724
Katzenberger-Tochter Sophia wieder zuckersüß: "Als ich noch in deinem Bauch war..." 865
Pünktlich zum Kinostart: BVG spottet wieder über Til Schweiger 4.264
Krasses Geschenk: Laura Müller erfüllt dem Wendler einen Herzenswunsch 6.312
Das Wochenend-Wetter: Winter, kommst Du? Und wenn ja, wie lange? 2.715
Amtlich süß: Dieser putzige Welpe kennt bald keine Gnade mehr! 2.140
Katja Krasavice im Autotune-Interview: Das war ihre schmerzhafteste OP 1.749
"Bist du noch mit deinem Freund zusammen?" Jenny Frankhauser gibt überraschende Antwort 1.648
Schweres Busunglück bei Hamburg: Fahrer stirbt 7.717 Update
"Die Wolke"-Autorin Gudrun Pausewang ist tot 709
Mann stirbt bei Brand eines Bauernhauses in den Flammen 2.423 Update
Halleluja! Der Brexit-Vertrag ist unterzeichnet 2.306
Hund trifft auf eine Schlange, dann gibt es kurzen Prozess! 35.388
Nach Trump-Schelte: Armin Laschet poltert gegen Grünen-Chef Habeck 202
Nazi-Eklat bei Vorstellung: Bürgermeisterkandidat zeigt den Hitlergruß! 3.599
Auto schleudert in Metzgerei und verwüstet alles 2.878