Unbekannte legen Einkaufswagen und Feuerlöscher auf Bahngleise!

München - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einem gefährlichen Zwischenfall im Bahnverkehr. Grund dafür waren Gegenstände auf den Schienen.

Im Bereich des Südringes lagen ein Einkaufswagen und ein Feuerlöscher auf den Gleisen.
Im Bereich des Südringes lagen ein Einkaufswagen und ein Feuerlöscher auf den Gleisen.  © Bundespolizei

Trotz der Schnellbremsung konnte jedoch ein Überfahren beziehungsweise Touchieren der Fremdkörper nicht verhindert werden.

Gegen Mitternacht meldete die Zugführerin einer Regionalbahn aus Simbach am Inn (Fahrtrichtung München), dass sie im Bereich des Südringes einen Gegenstand überfahren habe.

In dem Zug befanden sich lediglich acht Personen.

Der Lokführer eines herannahenden Zuges konnte daraufhin rechtzeitig von der Situation informiert werden.

Trotzdem touchierte auch dieses Fahrzeug das Hindernis, wenn auch, dank des frühzeitigen Abbremsens, nur noch mit mäßiger Geschwindigkeit.

Beide Züge waren nach dem Unfall noch fahrtüchtig. Eine Streife der alarmierten Bundespolizei konnte einen großen, beschädigten Einkaufswagen und einen Feuerlöscher sicherstellen.

Gegenstand der Ermittlungen ist die Schadenshöhe an den Zügen und wer die Gegenstände dorthin gebracht hat. Der besagte Bereich ist durch Lärmschutzwände eingehaust. Ermittelt wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0