Das ist das Geheimnis der beiden GNTM-Teilnehmerinnen

Kim Hnizdo (wird umarmt) gewann die vorherige Staffel von GNTM.
Kim Hnizdo (wird umarmt) gewann die vorherige Staffel von GNTM.

München - Kreischalarm! Am Donnerstag ab 20.15 Uhr ist es endlich wieder so weit. Das TV-Event "Germany's next Topmodel" geht in die 12. Runde. Zwei der 50 Teilnehmerinnen haben ein ganz besonderes Geheimnis.

Die Kandidatinnen Giuliana (20) und Melina (19) kamen als Jungs zur Welt. Beide nehmen damit als Transgender-Models an der Casting-Show teil. Zuerst hatte die Bild-Zeitung diesen Fakt aufgedeckt.

Dort kommt Giuliana als die ältere der beiden im Körper eines Mannes geborenen Mädels wie folgt zu Wort:

"Ich hab schon als kleine Kind gemerkt, dass irgendwas mit mir nicht stimmt. Als ich im Kindergarten war, habe ich oft mit den Mädchen gespielt und hatte Barbies. Zudem habe ich lieber Mädels-Klamotten anzogen. Mit sieben oder acht Jahren habe ich meiner Mutter gesagt, dass ich doch lieber ein Mädchen sein möchte."

Ihre Eltern gingen auf die Bitte von Pascal (so ihr damaliger Name) ein und erfüllten ihr den OP-Wunsch von einem weiblichen Körper.

Auf eine ganz ähnliche Geschichte blickt auch Kandidatin Melina zurück. Sie erklärt gegenüber dem TV-Sender Pro7, dass ihre Tattoos ihr Schicksal erzählen würden. So zieren die Aufschriften "Stay Strong" und "Keep Fighting" ihren Körper. Sie möchte durch ihre Teilnahme bei GNTM versuchen, mit gängigen Klischees aufzuräumen.

Ob die beiden jungen Damen ernsthafte Siegchancen besitzen? Bereits vor zwei Jahren nahm mit Pari Roehi (27) ein Transgender-Model am Pro7-Format teil, musste jedoch bereits nach Folge drei die Segel streichen.