Kein Scherz: CSU fordert Landeplatz für Flugtaxis am Hauptbahnhof

München - Wie sehen eigentlich die Transportmittel der Zukunft aus? In Bayern hat die CSU offenbar schon konkrete Vorstellungen. Die Christsozialen fordern einen Landeplatz für Flugtaxis am Hauptbahnhof in München.

Flugtaxis sollen das Fortbewegungsmittel der Zukunft sein. (Symbolbild)
Flugtaxis sollen das Fortbewegungsmittel der Zukunft sein. (Symbolbild)  © DPA

Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung. "Damit wäre es theoretisch möglich, innerhalb von sieben Minuten vom Münchner Hauptbahnhof zum Flughafen zu gelangen", erklärte Manuel Pretzl.

Der CSU-Fraktionschef erachtet die Idee und den damit einhergehenden Stadtratsantrag seiner Partei als richtungsweisend. Beim Neubau des Hauptbahnhofs solle deshalb eine passende Fläche berücksichtigt werden, auf der Flugtaxis mit Kunden landen und auch wieder starten können.

Es existieren Konzepte und Versuche, die Technik könnte deshalb in der Tat bereits in ein paar Jahren ausgereift genug sein, um einen Transport von Menschen zu ermöglichen. Es sei laut Initiator Pretzl deshalb nur logisch, dass bei der Neugestaltung des Bahnhofes "dieses moderne Beförderungsmittel bereits eingeplant und eine geeignete Fläche vorbereitet wird".

"Unternehmen stehen kurz vor der Zulassung von bemannten Flugdrohnen zum Personentransport", führt Pretzl weiter aus. Da eine Express-Bahn noch auf sich warten lasse, "sollte man offen in alle Richtungen denken".

Die Zukunft liegt somit offensichtlich nicht nur in der horizontalen Personenbeförderung, sondern auch in der vertikalen - und München soll für die diese bereit sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0