Drama am Hauptbahnhof München: Taxi fährt in Fußgängergruppe!

München - Am Münchner Hauptbahnhof hat sich am Dienstag ein tragischer Unfall ereignet. Ein Taxifahrer ist wohl in eine Gruppe Fußgänger gefahren. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Am Hauptbahnhof München ist ein Großaufgebot der Retter im Einsatz. (Symbolbild)
Am Hauptbahnhof München ist ein Großaufgebot der Retter im Einsatz. (Symbolbild)  © Andreas Gebert/dpa

Wie die Polizei München mitteilte, kam es nach ersten Erkenntnissen an der Ecke Bayerstraße/Goethestraße am Dienstag zu dem schrecklichen Unfall.

Ein Taxifahrer fuhr wohl in eine Gruppe Fußgänger. Die Ermittler betonten, sie gingen von einem Unfall aus.

Mindestens vier Menschen wurden dabei verletzt.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungssanitätern und Polizei ist am Hauptbahnhof München derzeit im Einsatz.

Nähere Informationen waren zunächst nicht bekannt. Wir berichten an dieser Stelle nach.

Update, 19.21 Uhr: Ausweichmanöver Grund für Unfall am Hauptbahnhof München

Wie die Polizei mitteilte, kam es zu dem Unfall, als der Taxifahrer versuchte, einem Fahrradfahrer auszuweichen. Bei dem Ausweichmanöver hatte das Taxi drei Fußgänger erfasst.

Die Fußgänger und der Radfahrer wurden verletzt.

Update, 19.25 Uhr: Zeugenaufruf der Polizei München

Die Polizei München bittet Personen, die Angaben zum Verkehrsunfall am Hauptbahnhof München machen können, sich zu melden.

Insbesondere suchen die Beamten eine Frau, die sich zum Unfallzeitpunkt im Taxi befand.

Hinweise an die 110 beziehungsweise jede Polizeidienststelle oder Kollegen vor Ort.

Update 19.50 Uhr: Keine Schwerverletzten

Laut Polizeiangaben wurde bei dem Unfall am Hauptbahnhof in München keiner der Beteiligten schwer verletzt.

Die Verkehrssperren um den Hauptbahnhof werden nach und nach aufgehoben.

Titelfoto: Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0