Wer diese Stars googelt, bringt sich selbst in Gefahr

München - Heidi Klum und Emilia Clarke haben eins gemeinsam: Wer die "Model-Mama" oder die "Mutter der Drachen" im Internet sucht, bringt sich in Gefahr, wie eine Studie nun herausgefunden hat.

Wer diese Stars im Internet sucht, landet schnell auf Seiten mit Viren: Ed Sheeran, Justin Bieber, Emilia Clark und Heidi Klum (l -r). (Bildmontage)
Wer diese Stars im Internet sucht, landet schnell auf Seiten mit Viren: Ed Sheeran, Justin Bieber, Emilia Clark und Heidi Klum (l -r). (Bildmontage)  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa, Especial/Notimex/d

Die "Mütter" sind dicht gefolgt von Justin Bieber und Ed Sheeran. Eine jährliche Studie des Cyber-Sicherheitsunternehmens McAfee zeigt, welche Suchanfragen im Netz Nutzer am häufigsten in Gefahr bringen.

Dazu wird geprüft, wann Nutzer auf Websiten landen, die mit Malware infiziert sind. Im Jahr 2019 teilen sich Heidi Klum und "Game of Thrones"-Darstellerin Emilia Clark den ersten Platz als "Most Dangerous Celebrity".

Sucht man nach den Stars landet man zu 5,2 Prozent auf einer infizierten Internetseite. Damit stellt jede 20. Suchanfrage eine Gefahr für die Nutzer dar. Die Sänger Justin Bieber und Ed Sheeran landen auf Platz zwei und drei der Liste.

"Internetnutzer wissen meistens nicht, dass jede Suche im Internet ein Risiko darstellt. Zusätzlich verstehen sie nicht, welcher Schaden entstehen kann, wenn sie eine Art Tauschhandel eingehen: persönliche Informationen gegen den Zugang zu Informationen über ihre Idole", sagt Gary Davis, Chief Consumer Security Evangelist bei McAfee.

"Kriminelle nutzen irreführende Websites, um Nutzer dazu zu bringen, schädliche Dateien oder Inhalte herunterzuladen. Es ist essentiell, das Nutzer für den Schutz ihrer digitalen Identität sensibilisiert werden. Nur so können wir es Cyber-Kriminellen erschweren, durch Täuschungen an persönliche Informationen oder Passwörter zu gelangen."

Top 10 der gefährlichsten Promis in Deutschland

1. Heidi Klum & Emilia Clarke
2. Justin Bieber
3. Ed Sheeran
4. Lady Gaga
5. Shawn Mendes
6. Til Schweiger & Benedict Cumberbatch
7. Dakota Johnson
8. Lena Meyer-Landrut
9. Keanu Reeves
10. Dwayne Johnson

5 Tipps für Deine Online-Sicherheit

Über Malware auf Internetseiten erhalten Cyber-Kriminelle leicht Zugang zum privaten Computer. (Symbolbild)
Über Malware auf Internetseiten erhalten Cyber-Kriminelle leicht Zugang zum privaten Computer. (Symbolbild)  © Sina Schuldt/dpa

1. Nicht jeden Link anklicken: Wer zum Beispiel einen neuen Filmtrailer zu einem Star sucht, landet schnell auf Seiten, die Clips zum Downloaden anbieten. Dahinter verbirgt sich dann allerdings eine infizierte Datei. Am sichersten ist es, auf offizielle Informationen zu warten und Drittanbieter zu meiden.

2. Illegale Streaming-Websites vermeiden: Illegale Streaming-Portale sind voller schädlicher Software. Um den eigenen Computer und die digitale Identität zu schützen, sollten solche Dienste gar nicht genutzt werden. Außerdem kommt man mit einem illegalen Serienmarathon auch schnell in Konflikt mit dem Gesetz.

3. Cybersecurity-Programme: Ein gutes Virenprogramm ist im Internet unerlässlich. Damit Cyber-Kriminelle gar nicht erst die Chance haben, schützen Sicherheitsprogramme vor Malware, Phishing-Attacken und ähnlichem.

4. Website-Bewertungstool nutzen: Kostenlose Programme überprüfen Internetseiten auf Bedrohungen und warnen Nutzer, wenn eine Website gefährliche Software enthält. Ein Beispiel hierfür ist McAfee WebAdvisor.

5. Kindersicherung aktivieren: Gerade Kinder sind im Umgang mit Information im Internet oft leichtsinnig. Um sie zu schützen und das Risiko gering zu halten, sollte eine Kindersicherung an den Geräten aktiviert werden.

Titelfoto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa, Especial/Notimex/d

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0