Sicherheit in Deutschland: Das fordert Herrmann jetzt

München - Kurz vor der anstehenden Herbst-Innenministerkonferenz in Magdeburg hat der bayerische Ressortchef Joachim Herrmann (62, CSU) seine Kollegen aufgefordert, zusätzliche Polizeistellen zu schaffen.

Joachim Herrmann will die Sicherheit in Deutschland weiter verstärken. (Archivbild)
Joachim Herrmann will die Sicherheit in Deutschland weiter verstärken. (Archivbild)  © DPA

"Wir müssen die Sicherheit in Deutschland noch weiter verstärken. Der Schlüssel dazu ist mehr Polizei", sagte Herrmann der Deutschen Presse-Agentur in München.

"Nur eine starke Polizei mit hoher Präsenz und konsequentem Ermittlungsdruck kann für die bestmögliche Sicherheit sorgen", erklärte der 62-Jährige seinen Gedankengang in diesem Kontext.

Die Herausforderungen stiegen weiter, etwa durch die Gefahren des internationalen Terrorismus oder durch Cyberkriminalität, betonte Herrmann. "Deshalb brauchen wir deutlich mehr Polizistinnen und Polizisten beim Bund und in den Ländern."

Herrmann verwies darauf, dass das Personal bei der bayerischen Polizei seit Jahren kräftig aufgebaut werde, und das gehe bis zum Jahr 2023 noch weiter.

Auch die Sicherheitsbehörden des Bundes würden deshalb spürbar verstärkt.

"Zwingend notwendig ist aber, dass alle Bundesländer mitmachen und ihr Polizeipersonal deutlich aufstocken", sagte der CSU-Politiker. "Wir wollen kein Sicherheitsgefälle in Deutschland." Die Innenminister tagen in dieser Woche von Mittwoch bis Freitag in Magdeburg.

Joachim Herrmann betont die Bedeutung der Polizei für die Sicherheit in Deutschland. (Symbolbild)
Joachim Herrmann betont die Bedeutung der Polizei für die Sicherheit in Deutschland. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0