5 besondere Tiere: Was diese Hunde und Katzen erlebt haben, geht ans Herz

München - Im Münchner Tierheim werden Tausende Tiere untergebracht und versorgt. Viele sind innerhalb eines Jahres vermittelt, doch manche Sorgenkinder bleiben lebenslang im Heim. Die hier vorgestellten Tiere haben eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, umsorgt und geliebt zu werden.

Die Bewohner des Tierheims in Riem freuen sich von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr über Deinen Besuch.

Mischling Marley

Mischlingsrüde Marley wurde im Juni 2015 geboren und ist kastriert. Er kam im Dezember 2015 ins Tierheim, da seine Besitzer mit der Erziehung überfordert waren.

Mit Marley wird es nie langweilig, denn er ist stets zu Späßen und Spielen aufgelegt. Der Rüde liebt die Abwechslung und ausgedehnte Ausflüge. Durch seine Vergangenheit als Straßenhund hat er gute soziale Kompetenzen, benötigt jedoch eine lange Kennenlernphase, um Vertrauen aufzubauen. Gegenüber Hunden zeigt Marley sich als Macho: bei Rüden entscheidet er nach Sympathie, mit Hündinnen ist er verträglich.

Marley hat während der Zeit im Tierheim viel gelernt. In für ihn ausweglosen Situationen, zum Beispiel beim Tierarztbesuch, benimmt er sich jedoch oft hysterisch. Hier müssen ihm seine neuen Besitzer Sicherheit vermitteln können. Der Wirbelwind braucht körperliche und geistige Auslastung ebenso wie klare Strukturen und Regeln.

Wenn Du Dich für Marley interessierst, melde Dich im Hundehaus 1 von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100026.

© Tierheim München

Katze Antonia

Die Britisch-Kurzhaar-Katze Antonia wurde circa 2015 geboren und kam als Fundtier ins Tierheim. Antonia ist anfangs etwas zurückhaltend, taut aber sehr schnell auf und zeigt sich dann sehr anhänglich und verschmust. Die Katze ist ihrem Alter entsprechend sehr aktiv und verspielt.

Antonias neue Besitzer sollten ausreichende Zeit für viel Zuwendung und Streicheleinheiten haben. Auch über einen etwa gleichaltrigen Artgenossen würde sich die verspielte Mieze sehr freuen.

Alles Weitere zu Antonia erfährst Du im Katzenhaus des Tierheims oder unter Tel.: 08992100036.

© Tierheim München

Graupapagei Dajo

Kongo Graupapagei Dajo wartet mittlerweile schon eine Ewigkeit im Tierheim auf ein neues Zuhause. Er kam im Juni 2017 ins Heim, da er den ehemaligen Besitzern zu laut war. Dajo wurde 2016 geboren und ist daher fast noch ein Baby, denn ein Graupapagei kann in der Obhut eines Menschen bis zu 60 Jahre alt werden.

Dajo ist ein lustiger, lernbegieriger und mit Artgenossen gut verträglicher Papagei, der bei aufmerksamer Pflege und intensiver Zuwendung eines Vogelfreundes schnell handzahm wird.

Für den Vogel werden erfahrene Halter gesucht, die ihm entweder eine große Voliere oder Freiflug bieten können.

Wenn Du Interesse an Dajo hast und passende Voraussetzungen zur Haltung bietest, dann bitte melde Dich im Kleintierhaus 1. Stock oder unter Tel.: 08992100052.

© Tierheim München

Schäferhund-Mischling Balou

Schäferhund-Mischling Balou wurde im Februar 2016 geboren. Er ist kastriert und hat ein derzeitiges Gewicht von rund 20 Kilo. Balou kam im Dezember 2016 ins Tierheim, nachdem er seine ehemaligen Besitzer gebissen hatte und sie deshalb mit ihm überfordert waren.

Generell ist Balou ein verspielter, sportlicher Rüde, der sicherlich auch für den aktiven Hundesport geeignet wäre. Er versteht sich gut mit Artgenossen und braucht körperliche und geistige Auslastung.

Im Tierheim wurde der clevere Rüde in ein Trainingsprogramm integriert, in dem er sehr positive Veränderungen zeigt. Da er gerne seine Grenzen austestet, müssen seine neuen Besitzer Hundeerfahrung mitbringen und ihn konsequent führen. Es liegt am neuen Besitzer, inwieweit sich Balou zu einem tollen Familienmitglied entfaltet.

Der hübsche Mischling wohnt im Hundehaus 1. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100026. Persönlich kannst Du Balou von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr kennenlernen.

© Tierheim München

Kater Herkules

Der Europäisch-Kurzhaar-Kater Herkules ist ungefähr 2015 geboren und kam mit etlichen weiteren Katzen aufgrund von Überforderung ins Tierheim. Eine davon ist Shenzi, eine gleichaltrige Kätzin, die es ihm besonders angetan hat. Shenzi und Herkules teilen sich im Tierheim ein Katzenzimmer und möchten auch nach ihrem Heimaufenthalt zusammenbleiben.

Auch diese beiden Samtpfoten hatten in ihrem früheren Zuhause kaum Menschenkontakt und sind daher noch immer etwas scheu. Durch die liebevolle Zuwendung der Tierheimpfleger und ehrenamtlichen Helfer tauen sie aber langsam auf und lassen sich gerne kraulen und streicheln.

Shenzi und Herkules suchen nun gemeinsam ein ruhiges Zuhause bei einfühlsamen Katzenfreunden, die ihnen mit viel Liebe endlich den wohlverdienten Start in ein katzengerechtes Leben ermöglichen. Kinder sollten in ihrem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus oder unter Tel.: 08992100036.

© Tierheim München

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0