Hunde und Katzen: Diese 5 Tiere suchen ein Zuhause

München - Im Münchner Tierheim werden Tausende Tiere untergebracht und versorgt. Viele sind innerhalb eines Jahres vermittelt, doch manche Sorgenkinder bleiben lebenslang im Heim. Die hier vorgestellten Tiere haben eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, umsorgt und geliebt zu werden.

Die Bewohner des Tierheims in Riem freuen sich von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr über Deinen Besuch.

Beagle-Mix Schlappi

Beagle-Mischling Schlappi kam am 18. Juli 2019 ins Tierheim. Er wurde etwa 2004 geboren und ist nicht kastriert. Schlappis Gesundheitszustand war besorgniserregend: Er musste mehrmals tierärztlich versorgt und auch operiert werden.

Inzwischen hat sich der Hunde-Opa gut im Tierheim eingewöhnt, freut sich über seine täglichen Gassirunden. Er ist ein lustiger Senior, der für sein Alter fit und sehr schmusebedürftig ist. Rassetypisch ist er sehr verfressen, deshalb muss sein neuer Besitzer ein wenig auf sein Gewicht achten. Für Schlappi wird ein altersgerechtes Plätzchen mit Garten, bzw. eine ebenerdige Wohnung gesucht, wo sich liebe Menschen aufmerksam um ihn kümmern und ihn verwöhnen.

Wenn Du Dich für Schlappi interessierst, dann bitte melde Dich im Hundehaus 2 von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100020.

© Tierheim München

Katze Silva

Die ruhige Maine Coon - Katze Silva (geb. 2001) wurde wegen gesundheitlichen Gründen des Besitzers abgegeben. Sie ist eine sehr ruhige, zurückhaltende Katze. Bei ihrem vorherigen Besitzer war die Silva, wahrscheinlich aufgrund des fehlenden Freilaufs, unsauber. Im Tierheim zeigt sie dieses Verhalten, seitdem ihr drei Katzentoiletten zur Verfügung stehen, nicht mehr. Die eher schüchterne Katzenoma ist mit Artgenossen verträglich, Kinder kennt sie nicht. Mit älteren ruhigen Kindern hätte sie sicherlich kein Problem.

Silva freut sich über ein großes, ruhiges Zuhause am besten mit Freigang. Eventuell wäre sie auch mit einer großen Wohnung und einem vernetzten Balkon zufrieden.

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus oder unter Tel.: 08992100036.

© Tierheim München

Mischlingshündin Donna

Mischlingshündin Donna kam am 19. November 2018 ins Tierheim. Sie wurde etwa 2016 geboren und ist kastriert.

Donna ist eine extrem scheue Hündin, die eine lange Eingewöhnungsphase braucht. Wegen ihrer panischen Angst vor allem Fremden und verschiedenen Geräuschen darf sie keinesfalls von der Leine gelassen werden. Das Tierheim empfiehlt das Tragen eines Panikgeschirres und der Besuch einer guten Hundeschule. Donna orientiert sich derzeit an einem stabilen Zweithund. Deshalb soll sie gerne an einen ruhigen Haushalt im ländlichen Bereich mit einem bereits vorhandenen, sicheren Rüden vermittelt werden.

Wenn Du bereits Erfahrung mit scheuen Hunden hast und eine passende Umgebung für Donna hättest, kannst Du Dich von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr in der Hundequarantäne melden. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100043.

© Tierheim München

Perserkatze Schnipsi

Die kastrierte Perserkatze Schnipsi ist 2010 geboren und kam mit 16 weiteren Perserkatzen aus schlechter Haltung ins Tierheim.

Mittlerweile wurden alle davon vermittelt bis auf zwei Damen: Schnipsi (geb. 2010) und Jamy (geb. 2011). Bei ihrer Ankunft im Tierheim waren alle Katzen sehr ängstlich und scheu. Mittlerweile tauten sie nach und nach auf und erholten sich von ihren schlimmen Erfahrungen. Jamy konnte bereits Vertrauen fassen und zeigt ihre verschmuste und menschenbezogene Seite. Schnipsi ist noch ein bisschen schüchterner, hat sich aber auch schon sehr geöffnet.

Die Katzen sollen gerne zusammen in ein ruhiges Zuhause vermittelt werden. Über die Gesellschaft von einfühlsamen, schon etwas älteren Kindern würden sie sich sicherlich freuen, ebenso über einen vernetzten Balkon.

Aufgrund von Überzüchtung haben viele der Perserkatzen Atemprobleme und rassebedingte Probleme mit den Augen. Regelmäßige Fellpflege ist unbedingt erforderlich. Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus oder unter Tel.: 08992100036.

© Tierheim München

Akbash Pancho

Der große Akbash-Mischling Pancho kam am 27. Januar 2019 als Fundtier ins Tierheim. Der Rüde wurde etwa 2015 geboren und ist kastriert.

Pancho ist der Star in der Hunde-WG. Nicht nur wegen seines imposanten Aussehens, sondern weil er besonders freundlich zu Mensch und Hund ist. Leider hat er Probleme mit seinen Gelenken, muss deshalb geschont werden und sollte möglichst wenige Treppen steigen müssen.

Wer sich für diesen wunderbaren Vierbeiner interessiert, braucht einen großen Garten mit passender Wohnung und genügend Freiraum, wo er sich ausgiebig bewegen kann.

Mehr Informationen über den braven Koloss bekommst Du in der Hunde-WG von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte gibt’s unter Tel.: 08992100056.

© Tierheim München

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0