Heizungs-Firmen verdienen, Mieter zahlen: Wann reagiert die Große Koalition? 2.352
Mutmaßlicher Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflohen! Top
Unfalldrama im Gotthard-Tunnel: Fünf Menschen teils schwer verletzt Top
Schockmoment! Lkw verliert Container mitten auf der Straße Top
Transferkracher: FC Augsburg holt siebenfachen Juve-Meister Lichtsteiner! Top
2.352

Heizungs-Firmen verdienen, Mieter zahlen: Wann reagiert die Große Koalition?

Ablesen von Heizungszählern: Bundeskartellamt warnt vor "wettbewerbslosen Oligopol" - Reaktion bleibt aus

Das Ablesen von Heizungszählern ist äußerst profitabel - und geht auf Kosten der Mieter. Das Bundeskartellamt warnt, eine Reaktion der Koalition steht aus.

München/Bonn - Das Ablesen von Heizungszählern ist profitabel und geht auf Kosten der Mieter. Vor eineinhalb Jahren warnte das Bundeskartellamt vor einem "wettbewerbslosen Oligopol" - doch geschehen ist bislang nichts.

Das Bundeskartellamt warnt, eine Reaktion der Großen Koalition steht aus. (Archivbild)
Das Bundeskartellamt warnt, eine Reaktion der Großen Koalition steht aus. (Archivbild)

Für Millionen Mieter sind nur wenige Ablesefirmen zuständig - das sehen Wettbewerbshüter kritisch.

Doch die Große Koalition hat bislang trotz Aufforderung des Bundeskartellamts keine Maßnahmen gegen die Marktmacht ergriffen.

Die Kartellwächter hatten im Mai 2017 das "wettbewerbslose Oligopol" fünf großer Unternehmen bei der Ablese von Wärme- und Wasserzählern angeprangert und darüber hinaus zudem drei Vorschläge zur Belebung des Wettbewerbs gemacht.

Wie aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums hervorgeht, wird bislang untersucht, ob eine dieser Forderungen umgesetzt werden könnte.

"Es wird derzeit geprüft, die Förderung der Interoperabilität von Zählern in der anstehenden Novelle des Energieeinsparrechts für Gebäude zu verankern", teilte das Haus von Ressortchef Peter Altmaier (CDU) mit.

"Interoperabilität" bedeutet, dass nicht jede Ablesefirma ihr eigenes Zählersystem basteln soll. Denn die sogenannten proprietären Systeme erschweren einen Wechsel des Anbieters, weil eine neue Ablesefirma für viel Geld neue Zähler in einem neuen Gebäude installieren müsste.

Dass das Ablesen von Heizungs- und Wasserzählern ein profitables Geschäft darstellt, ist wenigen Mietern bekannt.

Zwei Firmen dominieren Markt

Die Ablesefirma Techem ist einer der Platzhirsche in Deutschland. (Archivbild)
Die Ablesefirma Techem ist einer der Platzhirsche in Deutschland. (Archivbild)

Dominiert wird der Markt laut Bundeskartellamt von zwei Platzhirschen: Ista mit Sitz in Essen und Techem aus dem hessischen Eschborn teilen sich demnach allein 50 bis 60 Prozent des Geschäfts.

Beide Firmen sind der breiteren Öffentlichkeit nahezu unbekannt. "Aber die sind mehr wert als Opel", sagt die bayerische SPD-Landtagsabgeordnete Inge Aures.

Denn Ista wurde 2017 für 4,5 Milliarden Euro an den Hongkonger Multimilliardär Li Ka-Shing verkauft, Techem ging im Frühjahr für stolze 4,6 Milliarden Euro an Schweizer Investoren. Zum Vergleich: Für Hersteller Opel bot der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroën 1,3 Milliarden Euro.

Neben Ista und Techem sind noch drei weitere große Anbieter aktiv, alle fünf zusammen teilen sich etwa 70 bis 80 Prozent des Markts in Deutschland.

Um den Anstieg der Kosten für die Mieter zu bremsen, fordern die Sozialdemokraten im Freistaat Bayern nun von der Großen Koalition die schleunige Umsetzung der Vorschläge des Bundeskartellamts.

Bezahlt wird die Ablese in aller Regel von den Mietern, da die Vermieter Nebenkosten umlegen dürfen. Dieses Dreiecksverhältnis von Ablesefirma, Vermieter und Mieter ist ein weiterer Punkt, den das Bundeskartellamt kritisiert: Angeheuert wird eine Ablesefirma vom Hausbesitzer.

Doch da den Großteil der Kosten letztlich die Mieter eines Hauses tragen, gibt es wenig Anreiz für die Vermieter, sich um ein günstiges Angebot zu bemühen.

Kosten muss der Mieter zahlen

Das Ablesen von Heizungszählern ist für die Firmen äußerst profitabel. (Symbolbild)
Das Ablesen von Heizungszählern ist für die Firmen äußerst profitabel. (Symbolbild)

Für das Jahr 2014 schätzte das Kartellamt die Umsätze der Branche auf knapp 1,5 Milliarden Euro. Pro Wohnung schlug das im Schnitt mit 74 Euro im Jahr zu Buche, aktuellere Daten gibt es nicht.

Abgesehen von der Interoperabilität der Zählersysteme forderten die Kartellwächter 2017 daher größere Transparenz für die Mieter in Form besserer Information und eine Vereinheitlichung von Eichfristen und Nutzungsdauer der Geräte - das soll für die Hausbesitzer den Wechsel erleichtern.

"Ein Hauptproblem ist, dass Vermieter und Ablesefirma einen Vertrag schließen und die Kosten der Mieter zahlen muss", sagt Ulrich Ropertz, Geschäftsfüher des Deutschen Mieterbunds. "Dies führt - so auch die Ablesefirmen selbst - zu einer mangelhaften Preissensibilität ihrer Kunden" - wobei Kunden in diesem Falle die Vermieter sind.

Noch ist unklar, was die milliardenschweren Verkäufe von Ista und Techem für die Mieter bedeuten. Die Vermutung liegt nahe, dass die Investoren ihre hohen Kosten so schnell wie möglich wieder hereinholen wollen.

Eine Änderung der Preispolitik könne sich frühestens bei den Heizkostenabrechnungen für 2018 oder 2019 bemerkbar machen, sagt Ropertz: "Das sind Abrechnungen, die der Vermieter bis Ende 2019 beziehungsweise Ende 2020 vorlegen muss."

Die Übernahme von Ista wurde zwar vom Bundeswirtschaftsministerium geprüft, weil Multimilliardär Lis Hongkonger Holding CK Hutchison ein "unionsfremder Investor" ist.

"Wettbewerbsfragen oder mögliche Auswirkungen des Erwerbs auf die Höhe der Ablesegebühren sind keine zulässigen Aspekte dieser Prüfung", heißt es in der Antwort. "Der Erwerb von Techem wurde nicht unter außenwirtschaftsrechtlichen Aspekten geprüft."

Fotos: DPA

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 8.579 Anzeige
Schnelle Osnabrücker nehmen lahme Lilien mit 4:0 auseinander 157
CFC-Mitgliederversammlung: Großer Andrang, aber Insolvenzverwalter Siemon kommt nicht! 9.434
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 4.111 Anzeige
Prozess um Vergewaltigung auf Goa-Festival endet mit mildem Urteil 1.727
Schwager erwürgt, in Koffer gesteckt und im Wald verscharrt: Kein Totschlag-Urteil für Psycho-Killer 960
HSV-Manager nach zweitem Einspruch wegen Jatta sauer: "Das ist absurd!" 1.482
Tausende Vögel fallen tot vom Himmel: Das ist der schreckliche Grund! 6.582
Verfassungsschutz muss Journalisten Auskunft zu NSU-Berichten geben 354
Müllwagenfahrer wird von eigenem Lkw eingeklemmt und getötet 4.775
Was hat es mit dem mysteriösen, gelben Rauch über Helgoland auf sich? 1.747
Bewaffneter Raubüberfall auf Bordell, Täter sprechen laut Polizei Rumänisch 2.342
Mann hortet riesiges Waffenarsenal: Unglaublich, wer der Polizei den entscheidenden Tipp gibt 2.524
Unfassbar! Prinz Andrew in Missbrauchs-Skandal um Pädophilen Epstein verwickelt? 1.001
Hakenkreuz in der Luft! Freizeitpark schließt Karussell 42.919
Dwayne "The Rock" Johnson hat wieder geheiratet 2.101
Physiotherapeut soll Patientin mit dem Finger vergewaltigt haben 17.049
Unfassbar, was ein Mann aus diesem Rad gemacht hat 3.049
Heftige Unwetter toben über Deutschland: Große Schäden und Chaos bei der Deutschen Bahn 4.010
Ihr Opfer musste nackt Holz hacken: Lange Haft für Garten-Folterer gefordert! 2.183
Richtig gutes Zeug mit Lars Eidinger: Deichkind veröffentlichen Video zur dritten Single "Keine Party" 1.248
Rätsel um Wasserleiche in der Elbe: Jetzt ist die Todesursache klar 24.835
Gamescom eröffnet: 100.000 Besucher ab Dienstag erwartet 51
Die Toten Hosen unterstützen künftig einen Eishockey-Traditionsverein 1.110
Meyer-Brüder in Aue beurlaubt: Trainerbeben ein Alleingang von Leonhardt? 25.811
Piraten-Überfall auf Frachter: Keine Deutschen unter entführten Seeleuten 563
Ohne Grund: Mann (32) attackiert Frau und springt dann aus dem fünften Stock in den Tod 3.065
Ekelhaft! Urlaubsparadies leidet unter Fäkalien-Strand 6.042
"Du Flitzpiepe": Herthas Marken-Boss schießt gegen "Union-Fan" Tim Bendzko! 2.496
Gestellt posieren kann er! Olli Pocher nimmt Sylvie Meis und Heidi Klum aufs Korn 2.625
Drama in Polen: Höhlenforscher eingeschlossen 1.338
Todesursache geklärt: Daran starb Leopardin Mor wirklich 14.048
Mann reist mit toter Frau im Gepäck, während Kinder auf der Rückbank schlafen 4.397
Aus Geldgier: Mutter zwang ihre Kinder, im Rollstuhl zu sitzen 4.143
Promi Big Brother: Ehemann Thomas setzt auf Aus von Theresia! 2.556
Dänisches Bettenhaus: Gründer Lars Larsen (†71) ist tot 1.709
Kein Scherz: Ab sofort gibt es "Hambi-Honig" 169
Tragisch! Frau will in ihre Wohnung im vierten Stock klettern, dann stürzt sie in den Tod 637
Klage gescheitert: BKA muss rechtsextreme Feindeslisten nicht veröffentlichen 1.204
Welche berühmte TV-Blondine hüpft hier fröhlich nach Zahlen? 4.101
Richard Gere teilt heftig gegen Italiens Minister aus 1.393
24-Jähriger erschossen: Polizei nimmt zweiten Verdächtigen fest 559
Trotz "Nein" vom Kartellamt: Altmaier gibt Ministererlaubnis für Fusion von Unternehmen 19.771
Lebensgefährliches Versteck! Polizei findet bis zu 30 Flüchtlinge unter Güterzug 11.661
Erster Urlaub zu viert: Sven Hannawalds Söhnchen Glen geht auf Entdeckungstour 8.530
Nach Mockridge-Skandal im ZDF-Fernsehgarten: Ist das der Grund für den Peinlich-Auftritt? 14.156
Wayne Carpendale postet Whatsapp-Chat mit Frau Annemarie: Fans feiern das Paar 11.253
Neue Liebe: "Promi BB"-Eva ist mit diesem Hottie zusammen 7.954